Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 18-83503]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
18. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Schriftliche Frage  
 
Beteiligte an dem Projekt "Regional Operational Centre in support of the Khartoum Process and AU-Horn of Africa Initiative"  
Aktueller Stand:
Beantwortet  
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 18/13156 (Schriftliche Fragen)

Inhalt

Originaltext der Frage(n):

Wer ist nach Informationen der Bundesregierung an dem vom EU Emergency Trust Fund for Africa finanzierten Projekt Regional Operational Centre in support of the Khartoum Process and AU-Horn of Africa Initiative (ROCK, http://ec.europa.eu/europeaid/trust-fund-projects/regionaloperational-centre-support-khartoum-processand-au-horn-africa_fr) beteiligt (bitte nach Ländern und Organisationen aufschlüsseln), und inwiefern wurde die deutsche Beteiligung an dem Vorhaben zwischen den einzelnen Bundesministerien (insbesondere dem Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, dem Auswärtigen Amt und dem Bundesministerium des Innern) abgestimmt?  

Schlagwörter

Afrika ; Schleuserkriminalität

Vorgangsablauf

BT -
Schriftliche Frage/Schriftliche Antwort
 
21.07.2017 - BT-Drucksache 18/13156, Nr. 21
 
Niema Movassat, MdB, DIE LINKE, Frage
Dr. Günter Krings, Parl. Staatssekr., Bundesministerium des Innern, Antwort