Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 18-83419]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
18. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Schriftliche Frage  
 
Position der Bundesregierung zur Schaffung eines Europäischen Währungsfonds und eines eigenen Eurozonen-Haushalts  
Aktueller Stand:
Beantwortet  
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 18/13113 (Schriftliche Fragen)

Inhalt

Originaltext der Frage(n):

Sind bisher bestehende Meinungsverschiedenheiten innerhalb der Bundesregierung im Hinblick auf den für den 13. Juli 2017 angesetzten deutsch-französischen Ministerrat – hinsichtlich der Schaffung eines Europäischen Währungsfonds, eines eigenen Eurozonen-Haushalts – zwischen den Bundesministern Dr. Wolfgang Schäuble und Sigmar Gabriel mittlerweile ausgeräumt, und wenn ja, mit welchem Ergebnis (AFP-Meldung vom 22. Juni 2017, 6.08 Uhr)?  

Schlagwörter

EU-Haushalt ; Europäische Wirtschafts- und Währungsunion

Vorgangsablauf

BT -
Schriftliche Frage/Schriftliche Antwort
 
14.07.2017 - BT-Drucksache 18/13113, Nr. 25
 
Dr. Franziska Brantner, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Frage
Jens Spahn, Parl. Staatssekr., Bundesministerium der Finanzen, Antwort