Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 18-83386]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
18. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Rechtsverordnung  
 
Verordnung über die Ausbildung und Prüfung der Patentanwälte (Patentanwaltsausbildungs- und -prüfungsverordnung - PatAnwAPrV)  
Initiative:
Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz
 
Wichtige Drucksachen:
BR-Drs 587/17 (Verordnung)
Plenum:
BR-Sitzung:  BR-PlPr 960 , S. 401C - 401D
Verkündung:
Verordnung vom 22.09.2017 - Bundesgesetzblatt Teil I 2017 Nr. 64 28.09.2017 S. 3437
Sachgebiete:
Recht

Inhalt

Neufassung, Straffung der Ausbildung bei unveränderter Mindestausbildungszeit, Vereinfachung von Verwaltungsvorgängen, Erhöhung der Zahl der Mitglieder der Prüfungskommission, Erhöhung der zu zahlenden Prüfungsgebühr, Änderung des Prüfsystems hinsichtlich der zu schreibenden Klausuren und des Benotungsverfahrens  

Schlagwörter

Patentanwalt; Patentanwaltsausbildungs- und -prüfungsverordnung

Vorgangsablauf

BR -
Verordnung, Urheber: Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz
 
01.08.2017 - BR-Drucksache 587/17
Ausschüsse:
Rechtsausschuss (federführend)
BR -
BR-Sitzung
 
22.09.2017 - BR-Plenarprotokoll 960, TOP 41, S. 401C - 401D
Beschluss:
S. 401D - Zustimmung (587/17), gemäß Art. 80 Abs. 2 GG
 
BR -
Beschlussdrucksache
 
22.09.2017 - BR-Drucksache 587/17(B)