Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 18-83308]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
18. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Schriftliche Frage  
 
Mögliche Verwendung von Bundesmitteln für den Aufbau der Kaweri Coffee Plantation in Uganda  
Aktueller Stand:
Beantwortet  
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 18/12640 (Schriftliche Fragen)

Inhalt

Originaltext der Frage(n):

Kann die Bundesregierung ausschließen, dass im Zusammenhang mit dem von der Bundesregierung mit 300 000 Deutschen Mark unterstützte Engagement der ehemaligen Deutschen Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit GTZ GmbH im Rahmen der Public Private Partnership mit der Neumann Kaffee Gruppe im Jahr 2002 (vgl. "Deutsche Entwicklungszusammenarbeit mit Uganda: Kurzfassung zur Evaluierung "Public-Private Partnership (PPP) – Länderstudie Uganda", 2002, S. 3) Gelder für den Aufbau der Kaweri Coffee Plantation verwendet wurden, und welche Erkenntnisse ergaben sich nach Kenntnis der Bundesregierung als Mitglied des Exekutivrats der Afrikanischen Entwicklungsbank (AfEB), aus der menschenrechtlichen Folgeabschätzung zur Vergabe eines Kredits der AfEB in Höhe von 2,5 Mio. Dollar im Jahr 2002 an KAWERI COFFEE PLANTATION Ltd., sofern eine solche durchgeführt wurde (vgl. AfEB-Pressemitteilung SEGL3/45/02)?  

Schlagwörter

Bundesmittel; Entwicklungszusammenarbeit; Kaffee ; Public Private Partnership; Uganda

Vorgangsablauf

BT -
Schriftliche Frage/Schriftliche Antwort
 
02.06.2017 - BT-Drucksache 18/12640, Nr. 65
 
Uwe Kekeritz, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Frage
Thomas Silberhorn, Parl. Staatssekr., Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, Antwort