Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 18-83264]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
18. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Kleine Anfrage  
 
Dorschfangquoten und Kompensationsmaßnahmen  
Initiative:
Fraktion DIE LINKE
 
Aktueller Stand:
Beantwortet  
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 18/13165 (Kleine Anfrage)
BT-Drs 18/13264 (Antwort)
Sachgebiete:
Landwirtschaft und Ernährung

Inhalt

Stilllegungsprämien für Berufs- und Nebenerwerbsfischer in Nord- und Ostsee seit Januar 2017 bzw. deren Anteil an der Ersetzung des Verdienstausfalls, Entwicklung der Berufsfischerei in den letzten 10 Jahren sowie deren wirtschaftlicher und kultureller Stellenwert, Schutz der Ostseefischerei vor starken Quotenschwankungen, Mittel im Bundeshaushalt 2017 für Berufsfischer, Vorkehrungen für Entschädigungsfortführung 2018, wirtschaftliche Auswirkungen des festgelegten Fanglimits für Freizeitfischerei und Bewertung des ökonomischen Werts, Aufbau der Laicherbiomasse, Dorschbestandsentwicklung
(insgesamt 16 Einzelfragen)  

Schlagwörter

zuklappen Agrarsubvention; Bundeshaushalt 2017; Bundesmittel; Dorsch; EU-Fischereipolitik; Fangbeschränkung ; Fischerei; Fischwirtschaft; Freizeitfischerei; Nordsee; Ostsee; Seefischerei; Vergütung; Wertschöpfung

Vorgangsablauf

BT -
Kleine Anfrage, Urheber: Fraktion DIE LINKE
 
18.07.2017 - BT-Drucksache 18/13165
 
Jan Korte, MdB, DIE LINKE, Kleine Anfrage
Frank Tempel, MdB, DIE LINKE, Kleine Anfrage
und andere und andere
BT -
Antwort, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (federführend)
 
07.08.2017 - BT-Drucksache 18/13264