Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 18-83232]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
18. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Kleine Anfrage  
 
Bewerbungsflut aufgrund von Eingliederungsvereinbarungen  
Initiative:
Fraktion DIE LINKE
 
Aktueller Stand:
Beantwortet  
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 18/13135 (Kleine Anfrage)
BT-Drs 18/13240 (Antwort)
Sachgebiete:
Soziale Sicherung ;
Arbeit und Beschäftigung

Inhalt

Abschluss von Eingliederungsvereinbarungen (EGV) zwischen Arbeitsuchenden und Arbeitsverwaltung in den Rechtskreisen SGB II und III: Anzahl, Stellenbewerbungen als Teil der Eigenbemühungen, quantitative Vorgaben, Anzahl vorgelegter Bewerbungen, Verwendung im Vermittlungsverfahren, Arbeitslose ohne EGV
(insgesamt 11 Einzelfragen)  

Schlagwörter

Arbeitsförderung; Arbeitsloser; Arbeitsvermittlung ; Arbeitsverwaltung; Eingliederungsvereinbarung; Grundsicherung für Arbeitsuchende; Öffentlich-rechtlicher Vertrag; Sozialgesetzbuch II; Sozialgesetzbuch III

Vorgangsablauf

BT -
Kleine Anfrage, Urheber: Fraktion DIE LINKE
 
12.07.2017 - BT-Drucksache 18/13135
 
Sabine Zimmermann (Zwickau), MdB, DIE LINKE, Kleine Anfrage
Susanna Karawanskij, MdB, DIE LINKE, Kleine Anfrage
und andere und andere
BT -
Antwort, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium für Arbeit und Soziales (federführend)
 
03.08.2017 - BT-Drucksache 18/13240