Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 18-83197]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
18. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Kleine Anfrage  
 
URENCO-Uran für Dual-Use-Atomreaktoren der USA zur Herstellung von Tritium für Atomwaffen  
Initiative:
Fraktion DIE LINKE
 
Aktueller Stand:
Beantwortet  
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 18/13129 (Kleine Anfrage)
BT-Drs 18/13305 (Antwort)
Sachgebiete:
Wirtschaft ;
Verteidigung ;
Energie

Inhalt

Deutsche Verantwortung im Joint Committee als Kontrollorgan über die deutsch-niederländisch-britische URENCO, Rechtsgutachten zur Lieferung angereicherten Urans an die USA bzw. den AKW-Betreiber TVA auch bei Tritium-Erzeugung für Atomwaffen in einem zivilen Reaktor, Information deutscher Abgeordneter und Ministeriumsvertreter, Regierungsgespräche, Vertragsvereinbarungen, Bewertung vor dem Hintergrund nuklearer Nichtverbreitung, Verwendung des Tritium in US-Atomwaffen in Deutschland
(insgesamt 18 Einzelfragen)  

Schlagwörter

zuklappen Atomwaffe ; Dual-Use-Technologie; Gutachten; Handelsabkommen; Kernenergiewirtschaft; Kernkraftwerk; Nonproliferation; Tritium; Uran; Urananreicherung ; URENCO ; USA

Vorgangsablauf

BT -
Kleine Anfrage, Urheber: Fraktion DIE LINKE
 
12.07.2017 - BT-Drucksache 18/13129
 
Hubertus Zdebel, MdB, DIE LINKE, Kleine Anfrage
Caren Lay, MdB, DIE LINKE, Kleine Anfrage
und andere und andere
BT -
Antwort, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (federführend)
 
08.08.2017 - BT-Drucksache 18/13305