Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 18-83175]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
18. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Schriftliche Frage  
 
Sammelvereinbarung über Verkehrsprojekte mit der Deutschen Bahn AG in der zweiten Jahreshälfte 2017  
Aktueller Stand:
Beantwortet  
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 18/13044 (Schriftliche Fragen)

Inhalt

Originaltext der Frage(n):

Welche weiteren Projekte (bitte beschreiben, erwartete Kosten und, sofern Bedarfsplanprojekt, die Nummer aus dem Bedarfsplan des Bundesschienenwegeausbaugesetzes angeben) neben dem Ausbau der Bahnstrecke Augsburg–Ulm umfasst nach derzeitigem Stand die Sammelvereinbarung über mehrere Verkehrsprojekte, die das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur mit der Deutschen Bahn AG (DB AG) in der zweiten Jahreshälfte 2017 schließen möchte (siehe Augsburger Allgemeine vom 20. Juni 2017: "3. Gleis: Bahn kann planen"), und wieso ist "die Finanzierung der Grundlagen- und Vorentwurfsplanung für dieses Vorhaben durch den Bund sichergestellt und [kann] die DB Netz AG bereits jetzt mit der Planung beginnen" (Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, Alexander Dobrindt, in dem o. g. Artikel), wenn die Vereinbarung noch überhaupt nicht geschlossen worden ist?  

Schlagwörter

Bahnstrecke; Deutsche Bahn; Eisenbahninfrastruktur

Vorgangsablauf

BT -
Schriftliche Frage/Schriftliche Antwort
 
30.06.2017 - BT-Drucksache 18/13044, Nr. 32
 
Matthias Gastel, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Frage
Enak Ferlemann, Parl. Staatssekr., Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, Antwort