Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 18-82891]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
18. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Schriftliche Frage  
 
Informationen zu den Waffenlieferungen der USA an syrische Rebellen über die US-Vertretung in Bengasi  
Aktueller Stand:
Beantwortet  
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 18/12750 (Schriftliche Fragen)

Inhalt

Originaltext der Frage(n):

Seit wann verfügte die Bundesregierung über welche konkreten Informationen (v. a. bezüglich des Prozedere, der Art und Anzahl der gelieferten Waffen, Empfänger der Lieferungen usw.) zu den Waffenlieferungen der USA an syrische Rebellen über die US-Vertretung in Bengasi im Jahr 2012 (vgl. hierzu www.judicialwatch.org/documentarchive/jw-v-dod-and-state-14-812-dod-release-2015-04-10/; insbesondere die Seiten 3 und 4 und www.spiegel.de/politik/ausland/waffenlieferungennach-syrien-die-rebellen-ruesten-auf-a-907689.html)?  

Schlagwörter

Diplomatische Vertretung; Libyen; Syrien ; USA ; Waffenhandel

Vorgangsablauf

BT -
Schriftliche Frage/Schriftliche Antwort
 
16.06.2017 - BT-Drucksache 18/12750, Nr. 10
 
Katja Keul, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Frage
Dr. Markus Ederer, Staatssekr., Auswärtiges Amt, Antwort