Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 18-82826]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
18. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Besetzung externer Gremien durch BT  
 
Wahl der vom Deutschen Bundestag zu benennenden Mitglieder des Wissenschaftlichen Beratungsgremiums gemäß § 39a des Stasi-Unterlagen-Gesetzes  
Initiative:
Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
Fraktion der CDU/CSU
Fraktion der SPD
Fraktion DIE LINKE
 
Aktueller Stand:
Abgeschlossen  
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 18/13002 (Wahlvorschlag)
Plenum:
Beratung:  BT-PlPr 18/243 , S. 25042A

Inhalt

CDU/CSU: Jörg Ganzenmüller, Michael Hollmann, Klaus Schroeder, Andrea Wettmann; SPD: Niklas Dörr, Rainer Eckert, Antonia Grunenberg; DIE LINKE: Halina Wawzyniak; B90/GR: Wolfgang Wieland  

Schlagwörter

Wahl; Wissenschaftliches Beratungsgremium gemäß § 39a des Stasi-Unterlagen-Gesetzes

Vorgangsablauf

BT -
Wahlvorschlag, Urheber: Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Fraktion DIE LINKE, Fraktion der CDU/CSU, Fraktion der SPD
 
28.06.2017 - BT-Drucksache 18/13002
BT -
Beratung
 
29.06.2017 - BT-Plenarprotokoll 18/243, S. 25042A
Beschluss:
S. 25042A - Annahme der Vorlage (18/13002), einstimmig