Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 18-82759]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
18. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Kleine Anfrage  
 
Zu weltweiten Menschenrechtsverletzungen gegen die Ahmadiyya Muslim Jamaat  
Initiative:
Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
 
Aktueller Stand:
Beantwortet  
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 18/12916 (Kleine Anfrage)
BT-Drs 18/13193 (Antwort)
Sachgebiete:
Recht ;
Außenpolitik und internationale Beziehungen

Inhalt

Situation der Religionsgemeinschaft Ahmadiyya Muslim Jamaa (AMJ) in Pakistan, Indonesien, Sri-Lanka, Bangladesch, Kasachstan, Kirgistan, Deutschland, Bulgarien, Großbritannien, Gambia, Algerien und auf den Komoren, Maßnahmen zum Schutz von Minderheiten und zur Förderung des Rechts auf Religions- und Weltanschauungsfreiheit, Engagement der Bundesregierung im Rahmen der Vereinten Nationen
(insgesamt 21 Einzelfragen)  

Schlagwörter

zuklappen Algerien; Bangladesch; Bulgarien; Deutschland; Diskriminierung; Gambia; Großbritannien; Indonesien; Islam ; Kasachstan; Kirgisistan; Komoren; Menschenrechte; Minderheitenrecht; Pakistan; Religionsfreiheit; Religionsgemeinschaft ; Religiöse Verfolgung ; Sri Lanka; Vereinte Nationen

Vorgangsablauf

BT -
Kleine Anfrage, Urheber: Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
 
23.06.2017 - BT-Drucksache 18/12916
 
Omid Nouripour, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Kleine Anfrage
Tom Koenigs, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Kleine Anfrage
und andere und andere
BT -
Antwort, Urheber: Bundesregierung, Auswärtiges Amt (federführend)
 
25.07.2017 - BT-Drucksache 18/13193