Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 18-82561]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
18. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Schriftliche Frage  
 
Beteiligungsmöglichkeiten der deutschen und internationalen Zivilgesellschaft im Rahmen der UN-Konferenz im Juni 2017  
Aktueller Stand:
Beantwortet  
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 18/12502 (Schriftliche Fragen)

Inhalt

Originaltext der Frage(n):

Welche Beteiligungsmöglichkeiten hat die Bundesregierung der deutschen und internationalen Zivilgesellschaft im Vorfeld der bevorstehenden Konferenz der Vereinten Nationen in New York zur Implementierung des Nachhaltigkeitsziels 14 (vom 5. bis 9. Juni 2017) ermöglicht beziehungsweise angeboten, in Anbetracht der Tatsache, dass der zweite überarbeitete Entwurf des auf der Konferenz zu verabschiedenden Call of Action die umfängliche Partizipation der Zivilgesellschaft ausdrücklich betont?  

Schlagwörter

Konferenz; Meeresnutzung; Meeresumweltschutz ; Nachhaltige Entwicklung; Vereinte Nationen; Zivilgesellschaft

Vorgangsablauf

BT -
Schriftliche Frage/Schriftliche Antwort
 
26.05.2017 - BT-Drucksache 18/12502, Nr. 41
 
Steffi Lemke, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Frage
Florian Pronold, Parl. Staatssekr., Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, Antwort