Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 18-82466]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
18. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Schriftliche Frage  
 
Treffen des Bundesministers Alexander Dobrindt mit Vertretern der Automobilindustrie, der Verkehrs- und Umweltverbände  
Aktueller Stand:
Beantwortet  
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 18/12322 (Schriftliche Fragen)

Inhalt

Originaltext der Frage(n):

Wie oft traf sich der Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt während seiner Amtszeit persönlich mit dem Präsidenten des Verbandes der Automobilindustrie, Matthias Wissmann, sowie mit Mitgliedern der Vorstände der Automobilkonzerne VW, Audi, Porsche, BMW, Daimler und Opel (bitte aufschlüsseln nach Treffen vor bzw. nach dem 18. September 2015)?

Wie oft traf sich der Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt während seiner Amtszeit persönlich mit Vertretern der Verkehrsinteressenverbände ADAC, ADFC und VCD (bitte aufschlüsseln nach Treffen vor bzw. nach dem 18. September 2015)?

Wie oft traf sich der Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt während seiner Amtszeit persönlich mit Vertretern der Umweltinteressenverbände Greenpeace e. V., Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e. V. (BUND), NABU – Naturschutzbund Deutschland e. V. und WWF Deutschland (bitte aufschlüsseln nach Verbänden und Treffen vor bzw. nach dem 18. September 2015)?  

Schlagwörter

Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur; Dobrindt, Alexander; Interessenverband; Lobbyismus

Vorgangsablauf

BT -
Schriftliche Frage/Schriftliche Antwort
 
12.05.2017 - BT-Drucksache 18/12322, Nr. 92-94
 
Beate Walter-Rosenheimer, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Frage
Norbert Barthle, Parl. Staatssekr., Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, Antwort