Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 18-82317]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
18. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Schriftliche Frage  
 
Konsequenzen aus der Nicht-Freilassung von Deniz Yücel und anderen in der Türkei inhaftierten Journalisten  
Aktueller Stand:
Beantwortet  
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 18/12322 (Schriftliche Fragen)

Inhalt

Originaltext der Frage(n):

Welche konkreten Handlungen der Bundesregierung gegenüber der türkischen Regierung sind bislang als Konsequenz aus der Nichtfreilassung von Deniz Yücel und anderen in der Türkei inhaftierten Journalisten erfolgt (bitte auflisten nach persönlichen und wirtschaftlichen Sanktionen, In- und Exportbeschränkungen, Veränderungen bei der Wirtschaftszusammenarbeit und der Zusammenarbeit zwischen Militär und Behörden, Vertragsrücktritten oder -änderungen, Aussetzen von Zahlungen oder Einfrieren von Vermögen etc.)?  

Schlagwörter

Haft ; Journalist ; Pressefreiheit; Türkei

Vorgangsablauf

BT -
Schriftliche Frage/Schriftliche Antwort
 
12.05.2017 - BT-Drucksache 18/12322, Nr. 5
 
Jan Korte, MdB, DIE LINKE, Frage
Walter J. Lindner, Staatssekr., Auswärtiges Amt, Antwort