Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 18-82313]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
18. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Schriftliche Frage  
 
Position der Bundesregierung zu einer möglichen Abspaltung der von islamistischen Gruppen kontrollierten Regionen im Norden Syriens  
Aktueller Stand:
Beantwortet  
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 18/12322 (Schriftliche Fragen)

Inhalt

Originaltext der Frage(n):

Kann die Bundesregierung ausschließen, dass es Pläne im Auswärtigen Amt gab und gibt, eine Abspaltung von von islamistischen Gruppen kontrollierten Regionen im Norden Syriens zu befürworten, und dass es Pläne gab, das deutsche Konsulat in Gaziantep als deutsches Generalkonsulat nach Ost-Aleppo zu verlegen bei einem etwaigen Sieg der islamistischen Rebellen?  

Schlagwörter

Bürgerkrieg; Islamismus; Krisengebiet; Syrien ; Terroristische Vereinigung

Vorgangsablauf

BT -
Schriftliche Frage/Schriftliche Antwort
 
12.05.2017 - BT-Drucksache 18/12322, Nr. 1
 
Heike Hänsel, MdB, DIE LINKE, Frage
Walter J. Lindner, Staatssekr., Auswärtiges Amt, Antwort