Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 18-82273]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
18. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Schriftliche Frage  
 
Aufnahme von Tierschutznormen in die Leitlinien der Guten Herstellungspraxis für Tierarzneimittel  
Aktueller Stand:
Beantwortet  
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 18/12241 (Schriftliche Fragen)

Inhalt

Originaltext der Frage(n):

Wie positioniert sich die Bundesregierung zur Forderung des Europäischen Parlaments (www.europarl.europa.eu/sides/getDoc.do?pubRef=//EP//TEXT+ TA+P8-TA-2016-0087+0+DOC+XML+V0//DE), Tierschutznormen in die Leitlinien der Guten Herstellungspraxis für Tierarzneimittel aufzunehmen, um Importe aus Qualproduktionen, wie im Beispiel der sogenannten Blutfarmen in Südamerika (vgl. MDR Fakt vom 28. März 2017 "Hormone aus ‚Blutfarmen‘ für Medizinprodukte in Deutschland", www.mdr.de/fakt/pferdeblut-hormongewinnung-100.html), zukünftig zu verhindern?  

Schlagwörter

Tierarzneimittel ; Tierschutz

Vorgangsablauf

BT -
Schriftliche Frage/Schriftliche Antwort
 
05.05.2017 - BT-Drucksache 18/12241, Nr. 25
 
Dr. Kirsten Tackmann, MdB, DIE LINKE, Frage
Dr. Maria Flachsbarth, Parl. Staatssekr., Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft, Antwort