Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 18-82213]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
18. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Schriftliche Frage  
 
Natur- und Landschaftsschutz im Alten Land bei Stade im Kontext eines Vorhabens der DB Energie zum Bau einer 110 KV-Stromleitung  
Aktueller Stand:
Beantwortet  
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 18/11947 (Schriftliche Fragen)

Inhalt

Originaltext der Frage(n):

Sieht die Bundesregierung den Natur- und Landschaftsschutz im Alten Land bei Stade im Rahmen des Vorhabens der DB Energie GmbH als Tochterunternehmen der bundeseigenen Deutschen Bahn AG gewährleistet, das im Raum Hollern-Twielenfleth jenseits des bestehenden öffentlichen Stromnetzes den Bau einer drei Kilometer langen 110-Kilovolt-Freileitung eigens zum Transport von Bahnstrom nach Schleswig-Holstein vorsieht und in Kürze starten soll (vgl. www.kreiszeitung-wochenblatt.de/buxtehude/panorama/hollern-twielenfleth-bahntochter-will-noch-im-maerz-loslegen-d90313.html?cp=Kurationsbox) und bei dem u. a. hunderte Obstbäume gefällt werden sollen (bitte begründen), und falls nein, was will die Bundesregierung unternehmen, um die drohenden Eingriffe in Natur und Landschaft zu vermeiden oder zumindest so gering wie möglich zu halten?  

Schlagwörter

Deutsche Bahn; Landschaftspflege; Naturschutz; Stade ; Stromleitung ; Stromnetz

Vorgangsablauf

BT -
Schriftliche Frage/Schriftliche Antwort
 
13.04.2017 - BT-Drucksache 18/11947, Nr. 90
 
Dr. Julia Verlinden, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Frage
Enak Ferlemann, Parl. Staatssekr., Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, Antwort