Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 18-82169]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
18. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Schriftliche Frage  
 
Unterbindung sogenannter Lock-in-Effekte bei digitalen Plattformen  
Aktueller Stand:
Beantwortet  
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 18/11947 (Schriftliche Fragen)

Inhalt

Originaltext der Frage(n):

Welche Maßnahmen will die Bundesregierung vor der Bundestagswahl 2017 umsetzen, um die im Weißbuch Digitale Plattformen als Problem identifizierten "Lock-in-Effekte", die bei digitalen Plattformen häufig auftreten, zu unterbinden, und auf welchen, wie abgegrenzten Märkten treten aus Sicht der Bundesregierung "Lock-in-Effekte" vornehmlich auf?  

Schlagwörter

Digitale Medien

Vorgangsablauf

BT -
Schriftliche Frage/Schriftliche Antwort
 
13.04.2017 - BT-Drucksache 18/11947, Nr. 51
 
Katharina Dröge, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Frage
Matthias Machnig, Staatssekr., Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, Antwort