Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 18-82057]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
18. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Schriftliche Frage  
 
Schlussfolgerungen aus den Länderberichten über die Stichprobenkontrollen von Energieausweisen  
Aktueller Stand:
Beantwortet  
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 18/12021 (Schriftliche Fragen)

Inhalt

Originaltext der Frage(n):

Welche Schlussfolgerungen zieht die Bundesregierung aus den Berichten der Länder über die Ergebnisse der Stichprobenkontrollen von Energieausweisen, die zum 1. März 2017 vorliegen sollen (vgl. Energieeinsparverordnung 2014, §§ 26d und 26f), für ihren Entwurf eines Gebäudeenergiegesetzes, und wie bewertet die Bundesregierung die Erkenntnisse hinsichtlich Verlässlichkeit der Angaben in Energieausweisen, bisheriger Wirksamkeit von Energieausweisen in Bezug auf Energieeinsparung im Gebäudesektor sowie Verbesserungsbedarf sowohl der Ausweise selbst als auch der bisherigen Ausstellungspraxis (bitte einzeln begründen)?  

Schlagwörter

Energieausweis ; Energieverbrauch; Gebäudeenergieeffizienz

Vorgangsablauf

BT -
Schriftliche Frage/Schriftliche Antwort
 
21.04.2017 - BT-Drucksache 18/12021, Nr. 25
 
Dr. Julia Verlinden, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Frage
Rainer Baake, Staatssekr., Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, Antwort