Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 18-82018]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
18. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Schriftliche Frage  
 
Ziel der Leistungssportförderreform in Bezug auf die neuesten Dopingenthüllungen der Vergangenheit  
Aktueller Stand:
Beantwortet  
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 18/11947 (Schriftliche Fragen)

Inhalt

Originaltext der Frage(n):

Hält die Bundesregierung vor dem Hintergrund der neusten Dopingenthüllungen der 70er- bis 80er-Jahre und den in diesem Zusammenhang getätigten Äußerungen, ehemalige Sportlerinnen und Sportler wären damals wie heute unter so starkem Erfolgsdruck – auch Seitens des Staates –, dass sie angesichts weit verbreitetem Dopings in der Weltspitze kaum eine andere Wahl hätten, als Teil des Dopingsystems zu werden, um mithalten zu können, am Ziel der Leistungssportförderreform vom Bundesminister des Innern Dr. Thomas de Maizière, ein Drittel mehr Medaillen für Deutschland zu gewinnen, fest, und wenn ja, wie rechtfertigt sie dies ("Doping wird es immer geben", Neue Ruhr Zeitung, 30. März 2017, Sport Inside, "Doping West – Top-Leichtathleten gestehen Anabolika-Einnahme")?  

Schlagwörter

Doping ; Leistungssport

Vorgangsablauf

BT -
Schriftliche Frage/Schriftliche Antwort
 
13.04.2017 - BT-Drucksache 18/11947, Nr. 24
 
Özcan Mutlu, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Frage
Dr. Günter Krings, Parl. Staatssekr., Bundesministerium des Innern, Antwort