Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 18-82004]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
18. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Schriftliche Frage  
 
Einladung der Taliban zu Afghanistan-Gesprächen in Moskau im April 2017  
Aktueller Stand:
Beantwortet  
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 18/11947 (Schriftliche Fragen)

Inhalt

Originaltext der Frage(n):

Wie wird die Bundesregierung Bemühungen Russlands unterstützen, für den 14. April 2017 zu Afghanistan-Gesprächen in Moskau unter Teilnahme der Taliban einzuladen, um den Krieg in Afghanistan durch Verhandlungen zu beenden, nachdem der Sicherheitsexperte des afghanischen Präsidenten erklärt hat, auch die Regierung sei zur Teilnahme und zu direkten Verhandlungen mit dieser Gruppe bereit (dpa, 18. März 2017), und welche Staaten, die wie Deutschland als Teil der US-Koalition nach dem Herbst 2001, Truppen in Afghanistan stationiert hatten, haben ihre Soldaten inzwischen (bitte Zeitpunkt jeweils nennen) aus dem Land abgezogen?  

Schlagwörter

Afghanistan ; Islamismus; Krisengebiet; Taliban ; Terroristische Vereinigung

Vorgangsablauf

BT -
Schriftliche Frage/Schriftliche Antwort
 
13.04.2017 - BT-Drucksache 18/11947, Nr. 10
 
Hans-Christian Ströbele, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Frage
Dr. Markus Ederer, Staatssekr., Auswärtiges Amt, Antwort