Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 18-81996]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
18. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Schriftliche Frage  
 
Nachrichtendienstliche Erkenntnisse in Bezug auf die Äußerung des Präsidenten des BND zur Verantwortung der Gülen-Bewegung beim Putschversuch in der Türkei  
Aktueller Stand:
Beantwortet  
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 18/11947 (Schriftliche Fragen)

Inhalt

Originaltext der Frage(n):

Welche konkreten nachrichtendienstlichen Erkenntnisse haben den Präsidenten des Bundesnachrichtendienstes dazu veranlasst, sich öffentlich zur Verantwortung der Gülen-Bewegung zum Putschversuch in der Türkei zu äußern (Tagesschau.de vom 1. März 2017: Putschversuch in der Türkei – BND hält Gülen nicht für verantwortlich, www. tagesschau.de/inland/bnd-guelen-bewegung-nicht-verantwortlich-101.html), und teilt die Bundesregierung diese Einschätzung?  

Schlagwörter

Bundesnachrichtendienst ; Gülen-Bewegung ; Staatsstreich; Türkei

Vorgangsablauf

BT -
Schriftliche Frage/Schriftliche Antwort
 
13.04.2017 - BT-Drucksache 18/11947, Nr. 2
 
Özcan Mutlu, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Frage
Klaus-Dieter Fritsche, Staatssekr., Bundeskanzleramt, Antwort