Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 18-81648]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
18. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Schriftliche Frage  
 
Durch Kollisionen mit Fahrzeugen verunglückte Greifvögel und Eulen an deutschen Bundesfernstraßen  
Aktueller Stand:
Beantwortet  
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 18/11814 (Schriftliche Fragen)

Inhalt

Originaltext der Frage(n):

Welche Erkenntnisse hat die Bundesregierung über die Zahl der jährlich an deutschen Bundesfernstraßen (bitte aufgeschlüsselt nach Autobahnen und Bundesstraßen) durch Kollision mit Fahrzeugen tödlich verunglückten Greifvögel und Eulen (z. B. durch Hochrechnung von Erkenntnissen von diesbezüglich überwachten Strecken im In- und Ausland), und teilt die Bundesregierung die Einschätzung, dass die Errichtung von sog. Ansitzstangen an Autobahnen und Straßen die Kollisionsgefahr von Greifvögeln und Eulen mit Fahrzeugen erhöht (bitte begründen)?  

Schlagwörter

Autobahn; Bundesfernstraße; Greifvogel ; Verkehrsunfall

Vorgangsablauf

BT -
Schriftliche Frage/Schriftliche Antwort
 
31.03.2017 - BT-Drucksache 18/11814, Nr. 37
 
Oliver Krischer, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Frage
Dorothee Bär, Parl. Staatssekr., Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, Antwort