Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 18-81643]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
18. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Schriftliche Frage  
 
Leistungen der Kurzzeitpflege bei fehlender Pflegebedürftigkeit gemäß § 39c SGB V  
Aktueller Stand:
Beantwortet  
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 18/11814 (Schriftliche Fragen)

Inhalt

Originaltext der Frage(n):

Wie viele Versicherte haben nach Information der Bundesregierung die Leistung der Kurzzeitpflege bei fehlender Pflegebedürftigkeit gemäß § 39c SGB V im Jahr 2016 und im ersten Quartal 2017 in Anspruch genommen (bitte nach Bundesländern aufschlüsseln)?

Welche Erkenntnisse liegen der Bundesregierung über die durchschnittliche Dauer des Leistungsbezugs in der Kurzzeitpflege vor (bitte nach Trägerform aufschlüsseln)?

Orientiert sich die Höhe der Vergütung für Leistungen nach § 39c SGB V an den Pflegesätzen nach dem SGB XI, und gibt es, wenn dem so ist, in der Regel einen einheitlichen Vergütungssatz oder ist dieser nach dem Versorgungsaufwand gestaffelt?

Welche Erkenntnisse hat die Bundesregierung darüber, wo die Versicherten mit Leistungen nach § 39c SGB V in welchem Umfang versorgt werden (z. B. in zugelassenen Pflegeeinrichtungen/solitären Kurzzeitpflegeeinrichtungen – bitte nach Einrichtungstyp aufgliedern)?  

Schlagwörter

Kurzzeitpflege ; Pflegeeinrichtung; Pflegesatz; Sozialgesetzbuch V

Vorgangsablauf

BT -
Schriftliche Frage/Schriftliche Antwort
 
31.03.2017 - BT-Drucksache 18/11814, Nr. 30-33
 
Pia Zimmermann, MdB, DIE LINKE, Frage
Annette Widmann-Mauz, Parl. Staatssekr., Bundesministerium für Gesundheit, Antwort