Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 18-81642]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
18. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Schriftliche Frage  
 
Ausgabenvolumen der genehmigten Anträge auf Kinder- und Jugendrehabilitationsmaßnahmen in den letzten zehn Jahren  
Aktueller Stand:
Beantwortet  
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 18/11814 (Schriftliche Fragen)

Inhalt

Originaltext der Frage(n):

Wie hat sich nach Kenntnis der Bundesregierung in den letzten zehn Jahren das Ausgabenvolumen der genehmigten Anträge auf Kinder- und Jugendrehabilitationsmaßnahmen entwickelt, und warum werden mittlerweile über ein Drittel der durch Kinder- und Jugendärzte/-innen beantragten Maßnahmen von den Kostenträgern abgelehnt (siehe Schreiben des Berufsverbandes der Kinder- und Jugendärzte e. V. vom 31. Januar 2017 an die Kinderkommission des Deutschen Bundestages)?  

Schlagwörter

Jugendlicher; Kind; Kosten; Rehabilitation

Vorgangsablauf

BT -
Schriftliche Frage/Schriftliche Antwort
 
31.03.2017 - BT-Drucksache 18/11814, Nr. 29
 
Birgit Wöllert, MdB, DIE LINKE, Frage
Annette Widmann-Mauz, Parl. Staatssekr., Bundesministerium für Gesundheit, Antwort