Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 18-81185]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
18. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Antrag  
 
Patientinnen und Patienten entlasten - Zuzahlungen bei Arzneimitteln abschaffen  
Initiative:
Fraktion DIE LINKE
 
Aktueller Stand:
Abgelehnt  
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 18/12090 (Antrag)
BT-Drs 18/12732 (Beschlussempfehlung und Bericht)
Plenum:
Beratung:  BT-PlPr 18/243 , S. 25033D - 25034B
Sachgebiete:
Gesundheit

Inhalt

Vorlage eines Gesetzentwurfs zur vollständigen Abschaffung der Zuzahlungen auf Arzneimittel  

Schlagwörter

Arzneimittelkosten; Gesetzgebung; Selbstbeteiligung im Gesundheitswesen

Vorgangsablauf

BT -
Antrag, Urheber: Fraktion DIE LINKE
 
25.04.2017 - BT-Drucksache 18/12090
 
Kathrin Vogler, MdB, DIE LINKE, Antrag
Pia Zimmermann, MdB, DIE LINKE, Antrag
und andere und andere
BT -
Ausschussüberweisung
 
27.04.2017 - BT-Plenarprotokoll 18/231, S. 23227A - 23229D
Beschluss:
S. 23229C - Überweisung (18/12090)
 
Ausschüsse:
Ausschuss für Gesundheit (federführend)
BT -
Beschlussempfehlung und Bericht, Urheber: Ausschuss für Gesundheit
 
15.06.2017 - BT-Drucksache 18/12732
 
Kathrin Vogler, MdB, DIE LINKE, Berichterstattung
 
Empfehlung: Ablehnung der Vorlage 
BT -
Beratung
 
29.06.2017 - BT-Plenarprotokoll 18/243, S. 25033D - 25034B
Beschluss:
S. 25034B - Ablehnung der Vorlage (18/12090)