Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 18-81174]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
18. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Schriftliche Frage  
 
Berücksichtigung der Morde des NSU im "Nationalen Sicherheitskonzept FIFA WM 2006"  
Aktueller Stand:
Beantwortet  
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 18/11470 (Schriftliche Fragen)

Inhalt

Originaltext der Frage(n):

Auf welche Weise wurden die damals noch als "Ceska-Mordserie" bezeichneten Morde des "Nationalsozialistischen Untergrunds" im "Nationalen Sicherheitskonzept FIFA WM 2006" berücksichtigt (www.berlin.de/imperia/md/content/seninn/ imk2007/beschluesse/imk180_bericht_top05.pdf? start&ts=1166430742&file=imk180_bericht_top05. pdf), und auf welche Weise wurden die an der Meisterschaft teilnehmenden Mannschaften bzw. die Polizeibehörden oder Geheimdienste ihrer Entsendeländer hierüber unterrichtet?  

Schlagwörter

Fußballweltmeisterschaft ; Nationalsozialistischer Untergrund ; Rechtsextremistische Organisation

Vorgangsablauf

BT -
Schriftliche Frage/Schriftliche Antwort
 
10.03.2017 - BT-Drucksache 18/11470, Nr. 24
 
Inge Höger, MdB, DIE LINKE, Frage
Dr. Ole Schröder, Parl. Staatssekr., Bundesministerium des Innern, Antwort