Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 18-81079]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
18. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Kleine Anfrage  
 
Freihandelsverhandlungen zwischen der Europäischen Union, Australien und Neuseeland  
Initiative:
Fraktion DIE LINKE
 
Aktueller Stand:
Beantwortet  
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 18/12019 (Kleine Anfrage)
BT-Drs 18/12312 (Antwort)
Sachgebiete:
Außenwirtschaft

Inhalt

Gesamtumsatz deutscher und europäischer Unternehmen in Australien und Neuseeland, Tätigkeit großer, mittlerer und kleiner Unternehmen, wichtigste Außenhandelsbereiche, bilaterale Investitionen, Zeitplan für Verhandlungen, Auswirkungen auf die deutsche Landwirtschaft, insbes. die Milch-Branche, Zollvorteile für deutsche Exporteure
(insgesamt 11 Einzelfragen)  

Schlagwörter

zuklappen Auslandsinvestition; Außenhandel; Australien; Einnahmen; Europäische Union; Freihandel ; Handelsabkommen ; Landwirtschaft; Milchwirtschaft; Neuseeland; Zollpolitik

Vorgangsablauf

BT -
Kleine Anfrage, Urheber: Fraktion DIE LINKE
 
12.04.2017 - BT-Drucksache 18/12019
 
Thomas Lutze, MdB, DIE LINKE, Kleine Anfrage
Klaus Ernst, MdB, DIE LINKE, Kleine Anfrage
und andere und andere
BT -
Antwort, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (federführend)
 
11.05.2017 - BT-Drucksache 18/12312