Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 18-81074]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
18. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Kleine Anfrage  
 
Hintergründe zum Einsatz von Minen und Sprengfallen im Krieg im Irak und in Syrien  
Initiative:
Fraktion DIE LINKE
 
Aktueller Stand:
Beantwortet  
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 18/12014 (Kleine Anfrage)
BT-Drs 18/12460 (Antwort)
Sachgebiete:
Außenpolitik und internationale Beziehungen

Inhalt

Weltweite Einsätze privatwirtschaftlicher Minenräum-Organisationen und deren Unterstützung durch die Bundesregierung im Irak und in Syrien, Festlegung von Prioritäten zur Räumung, deutsches Engagement in der humanitären Minenräumung, Abgrenzung zur militärischen Minenräumung, humanitäre Minenräumung im Irak und in Syrien seit 2010, Opfer unter Minenräumern, Herkunft von Minen der IS-Miliz, Todesopfer beim Kampf gegen die Terrormiliz IS in der Stadt Mossul im Jahr 2017, Räumung der Munitionsrückstände der Anti-IS-Koalition
(insgesamt 14 Einzelfragen)  

Schlagwörter

zuklappen Hilfsorganisation; Humanitäre Hilfe; Irak ; Islamischer Staat; Kampfmittelbeseitigung ; Kriegsopfer; Landmine; Militäreinsatz; Privatunternehmen; Streumunition; Syrien ; Terrorismusbekämpfung; Terroristische Vereinigung; Wiederaufbau; Ziviles Kriegsopfer; Zivilopfer

Vorgangsablauf

BT -
Kleine Anfrage, Urheber: Fraktion DIE LINKE
 
12.04.2017 - BT-Drucksache 18/12014
 
Inge Höger, MdB, DIE LINKE, Kleine Anfrage
Christine Buchholz, MdB, DIE LINKE, Kleine Anfrage
und andere und andere
BT -
Antwort, Urheber: Bundesregierung, Auswärtiges Amt (federführend)
 
18.05.2017 - BT-Drucksache 18/12460