Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 18-80956]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
18. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Gesetzgebung  
 
Gesetz zu dem Übereinkommen des Europarats vom 11. Mai 2011 zur Verhütung und Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen und häuslicher Gewalt  
Initiative:
Bundesregierung
 
Aktueller Stand:
Verkündet  
Archivsignatur:
XVIII/514
GESTA-Ordnungsnummer:
XI002  
Zustimmungsbedürftigkeit:
Ja , laut Gesetzentwurf (Drs 260/17 (bes.eilbed.))
Ja , laut Verkündung (BGBl II)
Wichtige Drucksachen:
BR-Drs 260/17 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 18/12037 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 18/12610 (Beschlussempfehlung und Bericht)
Plenum:
1. Beratung:  BT-PlPr 18/231 , S. 23347C
1. Durchgang:  BR-PlPr 957 , S. 219B
2. Beratung und Schlussabstimmung:  BT-PlPr 18/237 , S. 24122D - 24131A
2. Durchgang:  BR-PlPr 959 , S. 345C - 345D
Verkündung:
Gesetz vom 17.07.2017 - Bundesgesetzblatt Teil II 2017 Nr. 19 26.07.2017 S. 1026
Berichtigung vom 02.03.2018 - Bundesgesetzblatt Teil II 2018 Nr. 4 26.03.2018 S. 119
Bekanntmachung vom 05.04.2018 - Bundesgesetzblatt Teil II 2018 Nr. 5 16.04.2018 S. 142
Inkrafttreten:
27.07.2017 (weiteres siehe im BGBl)
01.02.2018 (nach Artikel 2 Abs. 2)
Sachgebiete:
Recht ;
Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen

Inhalt

Ratifikation des am 11. Mai 2011 in Istanbul unterzeichneten Übereinkommens ("Istanbul-Konvention"): Gleichstellungsgebot und Nichtdiskriminierung, Prävention, Opferschutz und Unterstützung, Ermittlungen und Strafverfolgung, internationale Zusammenarbeit, Überwachungsmechanismus und Expertengruppe "GREVICO"  

Schlagwörter

Frau; Geschlechterdiskriminierung; Gleichberechtigung von Mann und Frau; Häusliche Gewalt ; Opferschutz; Strafverfolgung; Übereinkommen des Europarats zur Verhütung und Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen und häuslicher Gewalt ; Verbrechensopfer

Vorgangsablauf

BR -
Gesetzentwurf, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (federführend)
 
31.03.2017 - BR-Drucksache 260/17
Ausschüsse:
Ausschuss für Frauen und Jugend (federführend), Rechtsausschuss
BT -
Gesetzentwurf, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (federführend)
 
24.04.2017 - BT-Drucksache 18/12037
BT -
1. Beratung
 
27.04.2017 - BT-Plenarprotokoll 18/231, S. 23347C
 
Dr. Silke Launert, MdB, CDU/CSU, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 23363A
Sylvia Pantel, MdB, CDU/CSU, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 23363D
Cornelia Möhring, MdB, DIE LINKE, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 23365B
Ulle Schauws, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 23365D
Elke Ferner, Parl. Staatssekr., Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 23366C
Beschluss:
S. 23347C - Überweisung (18/12037)
 
Ausschüsse:
Ausschuss für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (federführend), Ausschuss für Menschenrechte und humanitäre Hilfe, Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz
BR -
1. Durchgang
 
12.05.2017 - BR-Plenarprotokoll 957, TOP 58, S. 219B
Beschluss:
S. 219B - keine Einwendungen (260/17), gemäß Art. 76 Abs. 2 GG
 
BR -
Beschlussdrucksache
 
12.05.2017 - BR-Drucksache 260/17(B)
BT -
Unterrichtung über Stellungnahme des BR, Urheber: Bundesregierung
 
23.05.2017 - BT-Drucksache 18/12479
 
keine Einwendungen 
BT -
Nachträgliche Überweisung
 
31.05.2017 - BT-Plenarprotokoll 18/236, S. 23903B - 23903C
Beschluss:
S. 23903C - Überweisung (18/12479)
 
Ausschüsse:
Ausschuss für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (federführend), Ausschuss für Menschenrechte und humanitäre Hilfe, Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz
 
Nachträgliche Überweisung der Stellungnahme BR 
BT -
Beschlussempfehlung und Bericht, Urheber: Ausschuss für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
 
31.05.2017 - BT-Drucksache 18/12610
 
Dr. Fritz Felgentreu, MdB, SPD, Berichterstattung
Cornelia Möhring, MdB, DIE LINKE, Berichterstattung
Sylvia Pantel, MdB, CDU/CSU, Berichterstattung
Ulle Schauws, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Berichterstattung
 
Empfehlung: Annahme der Vorlage 
BT -
2. Beratung und Schlussabstimmung
 
01.06.2017 - BT-Plenarprotokoll 18/237, S. 24122D - 24131A
 
Elke Ferner, MdB, SPD, Rede, S. 24123A
Cornelia Möhring, MdB, DIE LINKE, Rede, S. 24124D
Christina Schwarzer, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 24126A
Ulle Schauws, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Rede, S. 24127C
Gülistan Yüksel, MdB, SPD, Rede, S. 24128C
Dr. Silke Launert, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 24129C
Beschluss:
S. 24130D - Annahme der Vorlage (18/12037), einstimmig
 
BR -
Unterrichtung über Gesetzesbeschluss des BT, Urheber: Bundestag
 
16.06.2017 - BR-Drucksache 475/17
Ausschüsse:
Ausschuss für Frauen und Jugend (federführend)
BR -
2. Durchgang
 
07.07.2017 - BR-Plenarprotokoll 959, TOP 39, S. 345C - 345D
Beschluss:
S. 345D - Zustimmung (475/17), gemäß Art. 84 Abs. 1 Satz 5 u. 6 GG
 
BR -
Beschlussdrucksache
 
07.07.2017 - BR-Drucksache 475/17(B)