Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 18-80872]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
18. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Gesetzgebung  
 
Gesetz zur Änderung gebührenrechtlicher Regelungen im Aufenthaltsrecht  
Initiative:
Bundesregierung
 
Aktueller Stand:
Verkündet  
Archivsignatur:
XVIII/479
GESTA-Ordnungsnummer:
B113  
Zustimmungsbedürftigkeit:
Nein , laut Gesetzentwurf (Drs 261/17 (bes.eilbed.))
Nein , laut Verkündung (BGBl I)
Wichtige Drucksachen:
BR-Drs 261/17 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 18/12050 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 18/12402 (Beschlussempfehlung und Bericht)
Plenum:
1. Beratung:  BT-PlPr 18/231 , S. 23227A - 23229D
1. Durchgang:  BR-PlPr 957 , S. 237D
2. Beratung:  BT-PlPr 18/237 , S. 24186A
3. Beratung:  BT-PlPr 18/237 , S. 24186C
2. Durchgang:  BR-PlPr 959 , S. 345C - 345D
Verkündung:
Gesetz vom 13.07.2017 - Bundesgesetzblatt Teil I 2017 Nr. 47 19.07.2017 S. 2350
Inkrafttreten:
20.07.2017 (weiteres siehe im BGBl )
Sachgebiete:
Staat und Verwaltung ;
Ausländerpolitik, Zuwanderung

Inhalt

Gesetzliche Festlegung des Kostendeckungsgebots bei Gebühren im Ausländerrecht und Anpassung geltender Gebührensätze für individuell zurechenbare öffentliche Leistungen an Ausländer an tatsächlich entstehende Kosten, Harmonisierung gebührenrechtlicher Regelungen des Aufenthaltsgesetzes mit dem Bundesgebührengesetz;
Änderung §§ 69 und 70 Aufenthaltsgesetz sowie versch. §§ Aufenthaltsverordnung  

Schlagwörter

Aufenthaltsgesetz; Aufenthaltsrecht ; Aufenthaltsverordnung; Ausländer; Ausländerbehörde; Ausländerrecht; Bundesgebührengesetz; Gebühr; Gesetz zur Änderung gebührenrechtlicher Regelungen im Aufenthaltsrecht

Vorgangsablauf

BR -
Gesetzentwurf, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium des Innern (federführend)
 
31.03.2017 - BR-Drucksache 261/17
Ausschüsse:
Ausschuss für Innere Angelegenheiten (federführend), Finanzausschuss
BT -
Gesetzentwurf, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium des Innern (federführend)
 
24.04.2017 - BT-Drucksache 18/12050
BT -
1. Beratung
 
27.04.2017 - BT-Plenarprotokoll 18/231, S. 23227A - 23229D
Beschluss:
S. 23229C - Überweisung (18/12050)
 
Ausschüsse:
Innenausschuss (federführend), Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz
BR -
Empfehlungen der Ausschüsse
 
28.04.2017 - BR-Drucksache 261/1/17
 
In: Änderungsvorschläge - Fz: keine Einwendungen 
BR -
1. Durchgang
 
12.05.2017 - BR-Plenarprotokoll 957, TOP 49, S. 237D
Beschluss:
S. 237D - keine Einwendungen (261/17), gemäß Art. 76 Abs. 2 GG
 
BR -
Beschlussdrucksache
 
12.05.2017 - BR-Drucksache 261/17(B)
BT -
Beschlussempfehlung und Bericht, Urheber: Innenausschuss
 
17.05.2017 - BT-Drucksache 18/12402
 
Luise Amtsberg, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Berichterstattung
Sebastian Hartmann, MdB, SPD, Berichterstattung
Ulla Jelpke, MdB, DIE LINKE, Berichterstattung
Andrea Lindholz, MdB, CDU/CSU, Berichterstattung
 
Empfehlung: Annahme der Vorlage 
BT -
Unterrichtung über Stellungnahme des BR, Urheber: Bundesregierung
 
23.05.2017 - BT-Drucksache 18/12477
 
keine Einwendungen 
BT -
2. Beratung
 
01.06.2017 - BT-Plenarprotokoll 18/237, S. 24186A
 
Andrea Lindholz, MdB, CDU/CSU, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 24304D
Michael Hartmann (Wackernheim), MdB, SPD, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 24306A
Ulla Jelpke, MdB, DIE LINKE, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 24306B
Volker Beck (Köln), MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 24307B
Beschluss:
S. 24186A - Annahme der Vorlage (18/12050)
 
BT -
3. Beratung
 
01.06.2017 - BT-Plenarprotokoll 18/237, S. 24186C
Beschluss:
S. 24186C - Annahme der Vorlage (18/12050)
 
BR -
Unterrichtung über Gesetzesbeschluss des BT, Urheber: Bundestag
 
16.06.2017 - BR-Drucksache 458/17
Ausschüsse:
Ausschuss für Innere Angelegenheiten (federführend)
BR -
2. Durchgang
 
07.07.2017 - BR-Plenarprotokoll 959, TOP 15, S. 345C - 345D
Beschluss:
S. 345D - kein Antrag auf Einberufung des Vermittlungsausschusses (458/17), gemäß Art. 77 Abs. 2 GG
 
BR -
Beschlussdrucksache
 
07.07.2017 - BR-Drucksache 458/17(B)