Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 18-80843]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
18. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Kleine Anfrage  
 
Anbindung sächsischer Städte an den Eisenbahn-Fernverkehr  
Initiative:
Fraktion DIE LINKE
 
Aktueller Stand:
Beantwortet  
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 18/11828 (Kleine Anfrage)
BT-Drs 18/11999 (Antwort)
Sachgebiete:
Verkehr

Inhalt

Verkehrspolitische Ziele und Prioritäten, Handlungsbedarf, in den letzten 25 Jahren investierte Mittel für Schienenwege bzw. Straßenbau sowie geplante Mittel für Verkehrsinvestitionen im Bundesverkehrswegeplan 2030, Regionalisierungsmittel für die nächsten 15 Jahre, zahlr. Einzelfragen zum Ausbau der Strecken Dresden–Berlin, Dresden–Prag, Dresden/Berlin–Görlitz–Wrocław, Leipzig–Chemnitz und der Sachsen-Franken-Magistrale betr. Planungsstand, Baumaßnahmen, Fernverkehrsangebot, Verspätungen, Fahrzeit u.a.
(insgesamt 40 Einzelfragen)  

Schlagwörter

zuklappen Bahnstrecke; Berlin; Breslau; Bundesmittel; Bundesverkehrswegeplan; Chemnitz; Dresden; Fernverkehr; Franken; Görlitz; Leipzig; Prag; Programm der Bundesregierung; Sachsen; Schienenpersonenverkehr ; Straßenbaufinanzierung; Streckenbau; Verkehrsinvestition; Verkehrsplanung

Vorgangsablauf

BT -
Kleine Anfrage, Urheber: Fraktion DIE LINKE
 
31.03.2017 - BT-Drucksache 18/11828
 
Caren Lay, MdB, DIE LINKE, Kleine Anfrage
Sabine Leidig, MdB, DIE LINKE, Kleine Anfrage
und andere und andere
BT -
Antwort, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (federführend)
 
20.04.2017 - BT-Drucksache 18/11999