Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 18-80819]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
18. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Schriftliche Frage  
 
Bewertung der Regulierungsstandards von Positionslimits bei Warenderivaten  
Aktueller Stand:
Beantwortet  
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 18/11323 (Schriftliche Fragen)

Inhalt

Originaltext der Frage(n):

Wie bewertet die Bundesregierung die technischen Regulierungsstandards (RTS 21) hinsichtlich der Erreichung der in Artikel 57 Absatz 1 Buchstabe b der Richtlinie über Märkte für Finanzinstrumente (MiFID II) genannten Ziele für die Festlegung von Positionslimits, und teilt die Bundesregierung die Kritik, wie sie zum Beispiel von Oxfam Deutschland e. V vorgebracht wurde, dass der Richtwert für die Positionslimits und die oberen Positionslimits sowohl für den Spot-Monat, insbesondere für Derivatekontrakte, deren zugrunde liegende Waren als für den menschlichen Verzehr bestimmte Nahrungsmittel anerkannt sind, als auch für die anderen Monate zu hoch angesetzt sind (www.oxfam.de/presse/pressemitteilungen/2017-01-31-oxfam-geplante-eu-regeln-gegen-nahrungsmittelspekulation-haben)?  

Schlagwörter

Derivat ; Regulierung

Vorgangsablauf

BT -
Schriftliche Frage/Schriftliche Antwort
 
24.02.2017 - BT-Drucksache 18/11323, Nr. 34
 
Niema Movassat, MdB, DIE LINKE, Frage
Dr. Michael Meister, Parl. Staatssekr., Bundesministerium der Finanzen, Antwort