Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 18-80789]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
18. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Antrag  
 
Tschernobyl und Fukushima mahnen - Atomausstieg konsequent umsetzen  
Initiative:
Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
 
Aktueller Stand:
Erledigt durch Ablauf der Wahlperiode  
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 18/11743 (Antrag)
Plenum:
Beratung:  BT-PlPr 18/232 , S. 23434A - 23454A
Sachgebiete:
Umwelt ;
Energie

Inhalt

Bemühungen auf internationaler Ebene für einen raschen Atomausstieg und Umstieg auf eine Energieversorgung mit Erneuerbaren Energien, weltweite Ächtung des Uranabbaus, weitere Hilfen für durch Atomunfälle betroffene Menschen und Länder, Initiative auf europäischer Ebene zur Stärkung der nuklearen Sicherheit, Umweltverträglichkeitsprüfung, Verzicht auf staatliche Subventionierung von atomaren Neubauten, Neuausrichtung des Euratom-Vertrags, Ausstieg aus dem ITER-Projekt, Reduktion des Atomrisikos durch grenznahe Kernkraftwerke, Stilllegung aller Anlagen des Kernbrennstoffkreislaufs, Wiedereinführung und Anhebung der Kernbrennstoffsteuer  

Schlagwörter

zuklappen Atomausstieg ; Betriebsstilllegung; Brennstoffkreislauf; Energieversorgung; Erneuerbare Energie; Erzbergbau; Europäische Atomgemeinschaft; Fukushima; Fusionsreaktor; ITER; Kernbrennstoffsteuer; Kernenergie; Kernkraftwerk; Kerntechnische Anlage; Nuklearer Unfall; Nukleare Sicherheit; Steuererhebung; Steuererhöhung; Steuertarif; Subvention; Tschernobyl; Umweltverträglichkeitsprüfung; Uran

Vorgangsablauf

BT -
Antrag, Urheber: Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
 
29.03.2017 - BT-Drucksache 18/11743
 
Sylvia Kotting-Uhl, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Antrag
Annalena Baerbock, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Antrag
und andere und andere
BT -
Beratung
 
28.04.2017 - BT-Plenarprotokoll 18/232, S. 23434A - 23454A
 
Johannes Remmel, MdBR (Minister für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz), Nordrhein-Westfalen, Rede, S. 23434B
Dr. Anja Weisgerber, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 23436A
Hubertus Zdebel, MdB, DIE LINKE, Rede, S. 23439A
Dr. Barbara Hendricks, Bundesmin., Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, Rede, S. 23440A
Dr. Herlind Gundelach, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 23443A
Andrej Hunko, MdB, DIE LINKE, Rede, S. 23445A
Hiltrud Lotze, MdB, SPD, Rede, S. 23445C
Sylvia Kotting-Uhl, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Rede, S. 23447A
Johannes Remmel, MdBR (Minister für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz), Nordrhein-Westfalen, Erklärung zur Aussprache gem. § 30 Geschäftsordnung BT, S. 23448A
Katrin Göring-Eckardt, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Erklärung zur Aussprache gem. § 30 Geschäftsordnung BT, S. 23448B
Dr. Barbara Hendricks, Bundesmin., Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, Erklärung zur Aussprache gem. § 30 Geschäftsordnung BT, S. 23449A
Britta Haßelmann, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Zur Geschäftsordnung BT, S. 23449C
Bernhard Kaster, MdB, CDU/CSU, Zur Geschäftsordnung BT, S. 23450B
Hubertus Zdebel, MdB, DIE LINKE, Zur Geschäftsordnung BT, S. 23451B
Dr. Matthias Miersch, MdB, SPD, Zur Geschäftsordnung BT, S. 23452C
Beschluss:
S. 23454A - Überweisung (18/11743)
 
Ausschüsse:
Ausschuss für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (federführend), Ausschuss für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung, Ausschuss für die Angelegenheiten der Europäischen Union, Ausschuss für Wirtschaft und Energie