Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 18-80749]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
18. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Schriftliche Frage  
 
Frauenanteil unter den Filmschaffenden bei der Berlinale 2017  
Aktueller Stand:
Beantwortet  
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 18/11323 (Schriftliche Fragen)

Inhalt

Originaltext der Frage(n):

Beträgt der Frauenanteil unter den Filmemachern/Filmemacherinnen bei der Berlinale 2017 nach Kenntnis der Bundesregierung 42 Prozent, wie von Dieter Kosslick bei einem Gespräch im Deutschen Bundestag mit den Mitgliedern des Ausschusses für Kultur und Medien am 18. Januar 2017 erwähnt wurde, und wie hoch ist nach Kenntnis der Bundesregierung jeweils der Anteil an Regisseurinnen, Produzentinnen und Drehbuchautorinnen an den Filmen der Sektionen "Wettbewerb", "Berlinale Special", "Panorama", "Forum", "Generation", "Berlinale Shorts" und "Perspektive Deutsches Kino" der Berlinale 2017?  

Schlagwörter

Filmfestspiele ; Filmwirtschaft; Frau

Vorgangsablauf

BT -
Schriftliche Frage/Schriftliche Antwort
 
24.02.2017 - BT-Drucksache 18/11323, Nr. 2
 
Tabea Rößner, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Frage
Monika Grütters, Staatsmin., Bundeskanzleramt, Antwort