Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 18-80243]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
18. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Schriftliche Frage  
 
Verlegung der für Juli 2017 in Russland angesetzten Weltsportministerkonferenz MINEPS VI  
Aktueller Stand:
Beantwortet  
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 18/11220 (Schriftliche Fragen)

Inhalt

Originaltext der Frage(n):

Sieht die Bundesregierung angesichts des im vergangenen Jahr aufgedeckten und mit dem McLaren-Bericht bewiesenen staatlich organisierten Dopings in Russland, und vor dem Hintergrund der vom Parlamentarischer Staatsekretär beim Bundesminister des Innern, Dr. Ole Schröder, in seiner Rede am 19. Januar 2017 zum 13. Sportbericht der Bundesregierung aufgezeigten besonderen Verantwortung Deutschlands dafür, dass staatlich organisiertes Doping wirklich überall unterbunden wird, einen Anlass, darauf hinzuwirken, dass die für 5. bis 7. Juli 2017 im russischen Kazan angesetzte Weltsportministerkonferenz MINEPS VI, verlegt wird, und wenn nein, warum nicht?  

Schlagwörter

Doping; Konferenz ; Russland ; Sport

Vorgangsablauf

BT -
Schriftliche Frage/Schriftliche Antwort
 
17.02.2017 - BT-Drucksache 18/11220, Nr. 6
 
Özcan Mutlu, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Frage
Hans-Georg Engelke, Staatssekr., Bundesministerium des Innern, Antwort