Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 18-80175]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
18. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Antrag  
 
Datenschutzrechte der Bürgerinnen und Bürger stärken  
Initiative:
Fraktion DIE LINKE
 
Aktueller Stand:
Abgelehnt  
Archivsignatur:
XVIII/460
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 18/11401 (Antrag)
BT-Drs 18/12084 (Beschlussempfehlung)
Plenum:
Beratung:  BT-PlPr 18/221 , S. 22176B - 22183D
Beratung:  BT-PlPr 18/231 , S. 23299A - 23307A
Sachgebiete:
Recht ;
Staat und Verwaltung ;
Arbeit und Beschäftigung ;
Medien, Kommunikation und Informationstechnik

Inhalt

Vorlage eines Gesetzentwurfs zur Stärkung der Betroffenenrechte im Bereich des Datenschutzes: Verzicht auf Beschränkung der Auskunftsrechte gegenüber öffentlichen und nichtöffentlichen Stellen, Ausweitung der Möglichkeiten auf Löschung personenbezogener Daten; Stärkung der Kompetenzen des Bundesbeauftragten für den Datenschutz gegenüber öffentlichen Stellen und Nachrichtendiensten, Schaffung bußgeldbewehrter Sanktionsmöglichkeiten; Begrenzung der von Auskunfteien im Rahmen von Scoring-Verfahren verarbeiteten personenbezogenen Daten auf ein Minimum; Verbesserung des Beschäftigtendatenschutzes in eigener gesetzlicher Regelung, Bestimmung der Vertretung im Europäischen Datenschutzausschuss durch die Datenschutzbeauftragten  

Schlagwörter

zuklappen Auskunfterteilung; Auskunftspflicht; Bundesbeauftragter für den Datenschutz und die Informationsfreiheit; Datenschutz ; Datenschutz-Anpassungs- und -Umsetzungsgesetz EU ; Datenschutzbeauftragter; Datenverarbeitung; Europäischer Datenschutzausschuss; Gesetzgebung; Informationelle Selbstbestimmung; Mitarbeiterüberwachung; Nachrichtendienst; Öffentliche Verwaltung; Personenbezogene Daten; Unternehmen; Wirtschaftsauskunftei

Vorgangsablauf

BT -
Antrag, Urheber: Fraktion DIE LINKE
 
07.03.2017 - BT-Drucksache 18/11401
 
Jan Korte, MdB, DIE LINKE, Antrag
Frank Tempel, MdB, DIE LINKE, Antrag
und andere und andere
BT -
Beratung
 
09.03.2017 - BT-Plenarprotokoll 18/221, S. 22176B - 22183D
 
Dr. Thomas de Maizière, Bundesmin., Bundesministerium des Innern, Rede, S. 22176C
Petra Pau, MdB, DIE LINKE, Rede, S. 22178A
Gerold Reichenbach, MdB, SPD, Rede, S. 22178D
Dr. Konstantin von Notz, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Rede, S. 22180D
Stephan Mayer (Altötting), MdB, CDU/CSU, Rede, S. 22181D
Marian Wendt, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 22183A
Beschluss:
S. 22183D - Überweisung (18/11401)
 
Ausschüsse:
Innenausschuss (federführend), Ausschuss Digitale Agenda, Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz, Ausschuss für Verkehr und digitale Infrastruktur
BT -
Beschlussempfehlung, Urheber: Innenausschuss
 
25.04.2017 - BT-Drucksache 18/12084
 
Empfehlung: Ablehnung der Vorlage 
BT -
Bericht, Urheber: Innenausschuss
 
26.04.2017 - BT-Drucksache 18/12144
 
Jan Korte, MdB, DIE LINKE, Berichterstattung
Stephan Mayer (Altötting), MdB, CDU/CSU, Berichterstattung
Gerold Reichenbach, MdB, SPD, Berichterstattung
Hans-Christian Ströbele, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Berichterstattung
BT -
Beratung
 
27.04.2017 - BT-Plenarprotokoll 18/231, S. 23299A - 23307A
 
Dr. Thomas de Maizière, Bundesmin., Bundesministerium des Innern, Rede, S. 23299C
Petra Pau, MdB, DIE LINKE, Rede, S. 23300B
Gerold Reichenbach, MdB, SPD, Rede, S. 23301A
Dr. Konstantin von Notz, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Rede, S. 23302D
Stephan Mayer (Altötting), MdB, CDU/CSU, Rede, S. 23304A
Thomas Jarzombek, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 23305D
Beschluss:
S. 23307A - Ablehnung der Vorlage (18/11401)