Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 18-80102]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
18. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Kleine Anfrage  
 
Aktuelle Entwicklungen am Atomstandort Fukushima  
Initiative:
Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
 
Aktueller Stand:
Beantwortet  
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 18/11354 (Kleine Anfrage)
BT-Drs 18/11489 (Antwort)
Sachgebiete:
Umwelt ;
Energie

Inhalt

Geplante Rückführung der früheren Bewohner, Lokalisierung und Bergung der zerstörten Reaktorkerne, Beginn der Brennelementeentnahme aus Block 3, Stabilisierungsmaßnahmen in den Reaktorgebäuden, Lagerung sowie Reinigung und Entsorgung von kontaminiertem Wasser, radiologische Situation, Kenntnisse zum Ausfall der Kühlung und Wassereinspeisung in mehreren Reaktoren im Dezember 2016, Folgekosten der Atomkatastrophe, Wiederinbetriebnahme weiterer Kernreaktoren in Japan
(insgesamt 17 Einzelfragen)  

Schlagwörter

zuklappen Abwassereinleitung; Dekontamination; Fukushima ; Japan; Kernkraftwerk; Kosten; Lagerung; Nukleare Entsorgung; Nukleare Sicherheit; Radioaktivität; Rückwanderung; Strahlenschutz

Vorgangsablauf

BT -
Kleine Anfrage, Urheber: Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
 
21.02.2017 - BT-Drucksache 18/11354
 
Sylvia Kotting-Uhl, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Kleine Anfrage
Annalena Baerbock, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Kleine Anfrage
und andere und andere
BT -
Antwort, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (federführend)
 
13.03.2017 - BT-Drucksache 18/11489