Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 18-80086]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
18. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Gesetzgebung  
 
Siebtes Gesetz zur Änderung des Bundeszentralregistergesetzes (7. BZRGÄndG)  
Initiative:
Bundesregierung
 
Aktueller Stand:
Verkündet  
Archivsignatur:
XVIII/522
GESTA-Ordnungsnummer:
C156  
Zustimmungsbedürftigkeit:
Ja , laut Gesetzentwurf (Drs 183/17)
Ja , laut Verkündung (BGBl I)
Wichtige Drucksachen:
BR-Drs 183/17 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 18/11933 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 18/12592 (Beschlussempfehlung und Bericht)
Plenum:
1. Durchgang:  BR-PlPr 956 , S. 191D
1. Beratung:  BT-PlPr 18/231 , S. 23227A - 23229D
2. Beratung:  BT-PlPr 18/237 , S. 24075B - 24075C
3. Beratung:  BT-PlPr 18/237 , S. 24075C
2. Durchgang:  BR-PlPr 959 , S. 345C - 345D
Verkündung:
Gesetz vom 18.07.2017 - Bundesgesetzblatt Teil I 2017 Nr. 52 28.07.2017 S. 2732
Berichtigung vom 22.09.2017 - Bundesgesetzblatt Teil I 2017 Nr. 63 27.09.2017 S. 3431b
Inkrafttreten:
29.07.2017 (weiteres siehe im BGBl)
Sachgebiete:
Recht

Inhalt

Verbesserung des Schutzes der Allgemeinheit und Hebung des Datenschutzstandards sowie weitere Anpassung an EU-Vorgaben: u.a. verpflichtende Ausstellung von Europäischen Führungszeugnisses mit Abfrage der Strafregister der Herkunftsmitgliedsstaaten, verpflichtende Eintragung von Unzuverlässigkeit, Ungeeignetheit oder Unwürdigkeit betr. Ausübung freier Berufe oder waffenrechtliche Erlaubnisse (auch im Gewerbezentralregister), datenschutzrechtliche Regelungen im Bereich Selbstauskunft und Datenübermittlung, zahlr. weitere Detailänderungen zur Normkonsolidierung, Verwaltungsvereinfachung, Wiedereinführung der Bezeichnung "Bundeszentralregister", sprachliche Überarbeitung und geschlechtsneutrale Formulierung;
Neufassung § 48, Aufhebung § 8 und Umsetzung § 21a alt als § 21 und § 42c als geänderten § 21a neu sowie Änderung zahlr weiterer §§ Bundeszentralregistergesetz, Änderung Anlage 1 (Kostenverzeichnis) Justizverwaltungskostengesetz, §§ 149, 150, 15a, 150d und 151 Gewerbeordnung sowie § 12 Sicherheitsüberprüfungsgesetz, Folgeänderung in 1 Rechtsverordnung

Bezug: Rahmenbeschlusses 2009/315/JI vom 26. Februar 2009 über die Durchführung und den Inhalt des Austauschs von Informationen aus dem Strafregister zwischen den Mitgliedstaaten (ABl. L 93, 07.04.2009, S. 23) ; Verordnung (EU) 2016/679 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG (Datenschutz-Grundverordnung) (ABl. L 119, 04.05.2016)

Beschlussempfehlung des Ausschusses: Redaktionelle Berichtigung;
Erneute Änderung § 69 Bundeszentralregistergesetz  

Schlagwörter

zuklappen Berufsrecht; Bundeszentralregister ; Bundeszentralregistergesetz ; Datenaustausch; Datenschutz; Datenschutz-Grundverordnung; Führungszeugnis; Gewerbeordnung; Innerstaatliche Umsetzung von EU-Recht; Justizverwaltungskostengesetz; Rechtsvereinfachung; Sicherheitsüberprüfungsgesetz; Strafregister; Waffenrecht; Zweite Bundesmeldedatenübermittlungsverordnung

Vorgangsablauf

BR -
Gesetzentwurf, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz (federführend)
 
23.02.2017 - BR-Drucksache 183/17
Ausschüsse:
Rechtsausschuss (federführend), Ausschuss für Innere Angelegenheiten, Wirtschaftsausschuss
BR -
Empfehlungen der Ausschüsse
 
20.03.2017 - BR-Drucksache 183/1/17
 
u.a. Änderungsvorschläge 
BR -
1. Durchgang
 
31.03.2017 - BR-Plenarprotokoll 956, TOP 31, S. 191D
Beschluss:
S. 191D - Stellungnahme: u.a. Änderungsvorschläge (183/17), gemäß Art. 76 Abs. 2 GG
 
BR -
Beschlussdrucksache
 
31.03.2017 - BR-Drucksache 183/17(B)
BT -
Gesetzentwurf, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz (federführend)
 
12.04.2017 - BT-Drucksache 18/11933
Anl. Stellungnahme des BR und Gegenäußerung der BRg
BT -
1. Beratung
 
27.04.2017 - BT-Plenarprotokoll 18/231, S. 23227A - 23229D
Beschluss:
S. 23229C - Überweisung (18/11933)
 
Ausschüsse:
Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz (federführend), Innenausschuss
BT -
Beschlussempfehlung und Bericht, Urheber: Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz
 
31.05.2017 - BT-Drucksache 18/12592
 
Dr. Karl-Heinz Brunner, MdB, SPD, Berichterstattung
Alexander Hoffmann, MdB, CDU/CSU, Berichterstattung
Katja Keul, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Berichterstattung
Harald Petzold (Havelland), MdB, DIE LINKE, Berichterstattung
 
Empfehlung: Annahme der Vorlage in Ausschussfassung 
BT -
2. Beratung
 
01.06.2017 - BT-Plenarprotokoll 18/237, S. 24075B - 24075C
Beschluss:
S. 24075B - Annahme in Ausschussfassung (18/11933, 18/12592)
 
BT -
3. Beratung
 
01.06.2017 - BT-Plenarprotokoll 18/237, S. 24075C
Beschluss:
S. 24075C - Annahme in Ausschussfassung (18/11933, 18/12592)
 
BR -
Unterrichtung über Gesetzesbeschluss des BT, Urheber: Bundestag
 
16.06.2017 - BR-Drucksache 465/17
Ausschüsse:
Rechtsausschuss (federführend)
BR -
2. Durchgang
 
07.07.2017 - BR-Plenarprotokoll 959, TOP 22, S. 345C - 345D
Beschluss:
S. 345D - Zustimmung (465/17), gemäß Art. 80 Abs. 2 GG
 
BR -
Beschlussdrucksache
 
07.07.2017 - BR-Drucksache 465/17(B)