Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 18-79994]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
18. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Gesetzgebung  
 
Erstes Gesetz zur Änderung des Europol-Gesetzes  
Initiative:
Bundesregierung
 
Aktueller Stand:
Verkündet  
Archivsignatur:
XVIII/446
GESTA-Ordnungsnummer:
B103  
Zustimmungsbedürftigkeit:
Ja , laut Gesetzentwurf (Drs 160/17 (bes.eilbed.))
Ja , laut Verkündung (BGBl I)
Wichtige Drucksachen:
BR-Drs 160/17 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 18/11502 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 18/12122 (Beschlussempfehlung und Bericht)
Plenum:
1. Beratung:  BT-PlPr 18/225 , S. 22622B - 22622C
1. Durchgang:  BR-PlPr 956 , S. 174A
2. Beratung:  BT-PlPr 18/231 , S. 23348A
3. Beratung:  BT-PlPr 18/231 , S. 23348A - 23348B
2. Durchgang:  BR-PlPr 957 , S. 219B
Verkündung:
Gesetz vom 23.06.2017 - Bundesgesetzblatt Teil I 2017 Nr. 40 29.06.2017 S. 1882
Inkrafttreten:
30.06.2017 (weiteres siehe im BGBl)
Sachgebiete:
Europapolitik und Europäische Union ;
Innere Sicherheit

Inhalt

Anpassung des Europol-Gesetzes an die Ersetzung des Europol-Ratsbeschlusses durch die Europol-Verordnung: Erweiterung des Kreises der auf Europol-Analysedateien direkt zugriffsberechtigten Sicherheitsbehörden sowie der Art des Zugriffs auf Informationen zu strategischen und thematischen Analysen über das Treffer/kein-Treffer-Verfahren hinaus auf einen Vollzugriff, weitere Anpassungen betr. Datenschutzkontrolle, Schadenersatzleistungen bei widerrechtlicher Datenverarbeitung sowie Verpflichtung zur Verschwiegenheit für das Europol-Personal;
Änderung und Aufhebung versch. §§ Europol-Gesetz; Bekanntmachungserlaubnis

Bezug: Verordnung (EU) Nr. 2016/794 vom 11. Mai 2016 über die Agentur der Europäischen Union für die Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Strafverfolgung (Europol) und zur Ersetzung und Aufhebung der Beschlüsse 2009/371/JI, 2009/934/JI, 2009/935/JI, 2009/936/JI und 2009/968/JI des Rates (Europol-Verordnung) (ABl. L 135, 24.05.2016, S. 53)

Beschlussempfehlung des Ausschusses: Anpassung von Verweisen und Begrifflichkeiten an das Bundeskriminalamtgesetz in der Fassung des Entwurfs eines Gesetzes zur Neustrukturierung des Bundeskriminalamtgesetzes (BR-Drs 109/17 GESTA 103);
Erneute Änderung versch. §§ Europol-Gesetz sowie Änderung des Langtitels in Gesetz zur Anwendung der Verordnung (EU) 2016/794 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 11. Mai 2016 über die Agentur der Europäischen Union für die Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Strafverfolgung (Europol) und zur Ersetzung und Aufhebung der Beschlüsse 2009/371/JI, 2009/934/JI, 2009/935/JI, 2009/936/JI und 2009/968/JI des Rates; Bekanntmachungserlaubnis  

Schlagwörter

zuklappen Bundeskriminalamt; Bundespolizei; Datenabgleich; Datenaustausch; Datenschutz; Europol ; Europol-Gesetz ; Informationsaustausch; Innerstaatliche Umsetzung von EU-Recht; Polizeiliches Informationssystem; Polizeiliche Zusammenarbeit ; Schadensersatz; Schweigepflicht; Verordnung der EU; Zollfahndung

Vorgangsablauf

BR -
Gesetzentwurf, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium des Innern (federführend)
 
17.02.2017 - BR-Drucksache 160/17
Ausschüsse:
Ausschuss für Innere Angelegenheiten (federführend), Rechtsausschuss
BT -
Gesetzentwurf, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium des Innern (federführend)
 
13.03.2017 - BT-Drucksache 18/11502
BR -
Empfehlungen der Ausschüsse
 
20.03.2017 - BR-Drucksache 160/1/17
 
Stellungnahme 
BT -
1. Beratung
 
23.03.2017 - BT-Plenarprotokoll 18/225, S. 22622B - 22622C
 
Anita Schäfer (Saalstadt), MdB, CDU/CSU, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 22644B
Susanne Mittag, MdB, SPD, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 22645A
Ulla Jelpke, MdB, DIE LINKE, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 22646A
Irene Mihalic, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 22646D
Dr. Günter Krings, Parl. Staatssekr., Bundesministerium des Innern, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 22647C
Beschluss:
S. 22622B - Überweisung (18/11502)
 
Ausschüsse:
Innenausschuss (federführend), Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz
BR -
1. Durchgang
 
31.03.2017 - BR-Plenarprotokoll 956, TOP 27, S. 174A
Beschluss:
S. 174A - Stellungnahme (160/17), gemäß Art. 76 Abs. 2 GG
 
BR -
Beschlussdrucksache
 
31.03.2017 - BR-Drucksache 160/17(B)
BT -
Unterrichtung über Stellungnahme des BR und Gegenäußerung der BRg, Urheber: Bundesregierung
 
12.04.2017 - BT-Drucksache 18/11931
BT -
Nachträgliche Überweisung
 
26.04.2017 - BT-Plenarprotokoll 18/230, S. 23137B
Beschluss:
S. 23137B - Überweisung (18/11931)
 
Ausschüsse:
Innenausschuss (federführend), Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz
 
Nachträgliche Überweisung der Stellungnahme BR und Gegenäußerung der BRg 
BT -
Beschlussempfehlung und Bericht, Urheber: Innenausschuss
 
26.04.2017 - BT-Drucksache 18/12122
 
Ulla Jelpke, MdB, DIE LINKE, Berichterstattung
Irene Mihalic, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Berichterstattung
Susanne Mittag, MdB, SPD, Berichterstattung
Anita Schäfer (Saalstadt), MdB, CDU/CSU, Berichterstattung
 
Empfehlung: Annahme der Vorlage in Ausschussfassung 
BT -
2. Beratung
 
27.04.2017 - BT-Plenarprotokoll 18/231, S. 23348A
 
Anita Schäfer (Saalstadt), MdB, CDU/CSU, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 23371D
Barbara Woltmann, MdB, CDU/CSU, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 23372C
Susanne Mittag, MdB, SPD, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 23373B
Ulla Jelpke, MdB, DIE LINKE, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 23374B
Irene Mihalic, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 23375B
Beschluss:
S. 23348A - Annahme in Ausschussfassung (18/11502, 18/12122)
 
BT -
3. Beratung
 
27.04.2017 - BT-Plenarprotokoll 18/231, S. 23348A - 23348B
Beschluss:
S. 23348A - Annahme in Ausschussfassung (18/11502, 18/12122)
 
BR -
Unterrichtung über Gesetzesbeschluss des BT, Urheber: Bundestag
 
28.04.2017 - BR-Drucksache 334/17(neu)
Ausschüsse:
Ausschuss für Innere Angelegenheiten (federführend)
BR -
2. Durchgang
 
12.05.2017 - BR-Plenarprotokoll 957, TOP 12, S. 219B
Beschluss:
S. 219B - Zustimmung (334/17(neu)), gemäß Art. 73 Abs. 2 i.V.m. Abs. 1 Nr. 9a, Art. 87 Abs. 3 GG
 
BR -
Beschlussdrucksache
 
12.05.2017 - BR-Drucksache 334/17(B)