Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 18-79579]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
18. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Gesetzgebung  
 
... Gesetz zur Änderung des Straßenverkehrsgesetzes  
Initiative:
Bundesregierung
 
Aktueller Stand:
Verkündet  
Archivsignatur:
XVIII/442
GESTA-Ordnungsnummer:
J043  
Zustimmungsbedürftigkeit:
Ja , laut Gesetzentwurf (Drs 69/17 (bes.eilbed.))
Ja , laut Verkündung (BGBl I)
Wichtige Drucksachen:
BR-Drs 69/17 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 18/11300 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 18/11776 (Beschlussempfehlung und Bericht)
Plenum:
1. Durchgang:  BR-PlPr 954 , S. 116D - 117A
1. Beratung:  BT-PlPr 18/222 , S. 22404B - 22412B
2. Beratung:  BT-PlPr 18/228 , S. 22914A - 22921D
3. Beratung:  BT-PlPr 18/228 , S. 22921D
2. Durchgang:  BR-PlPr 957 , S. 231C - 233D
Verkündung:
Gesetz vom 16.06.2017 - Bundesgesetzblatt Teil I 2017 Nr. 38 20.06.2017 S. 1648
Titel bei Verkündung:
Achtes Gesetz zur Änderung des Straßenverkehrsgesetzes  
Inkrafttreten:
21.06.2017
Sachgebiete:
Verkehr

Inhalt

Schaffung der Rahmenbedingungen für die Ausschöpfung der Potentiale hoch-und vollautomatisierten Fahrens und die Zulässigkeit des Betriebs entspr. Kraftfahrzeuge bei bestimmungsgemäßer Verwendung durch Regelung von Fragen der Zulassung, des Zusammenwirkens zw. Fahrzeugführer und Kraftfahrzeug mit automatisierten Fahrfunktionen, des normkonformen Fahrverhaltens, der Haftung, der Datenverarbeitung und –übermittlung sowie des Datenschutzes, Beseitigung rechtlicher Hürden der technischen Weiterentwicklung der Fahrzeugsteuerung und ihres Einsatzes, Klarstellung der Unterschiede zum autonomen Fahren, Evaluation der Neuregelungen und Unterrichtung des Bundestages über die Ergebnisse nach 2019;
Einfügung und Änderung versch. §§ Straßenverkehrsgesetz

Beschlussempfehlung des Ausschusses: Konkretere Regelung der Anzeige eines Übernahmeerfordernisses durch den Fahrzeugführer sowie der Erkennbarkeit erforderlicher eigenhändiger Fahrzeugsteuerung, Gesetzesevaluierung, datenschutzrechtliche Änderungen: Speicherfristverkürzung auf sechs Monate, Datenübermittlung zur Unfallforschung, Speicherung der Positions- und Zeitangaben von Satellitennavigationssystemen betr. Steuerungswechsel zw. Fahrzeugführer und System; Ermächtigungsgrundlage zur Einführung notwendiger Regelungen betr. Durchführung internationaler Vorgaben zur Datenspeicherung, redaktionelle und sprachliche Anpassungen sowie Folgeänderungen;
Änderung §§ 1a, b, c, erneute Änderung § 63a sowie Einfügung § 63b Straßenverkehrsgesetz; Verordnungsermächtigungen  

Schlagwörter

zuklappen Automation; Autonomes Fahrzeug; Bericht der Bundesregierung; Datenaustausch; Datenschutz; Datenspeicherung; Datenverarbeitung; Fahrerassistenzsystem; Forschung; Gesetzesfolgenabschätzung; Haftung; Kraftfahrer; Kraftfahrzeug; Kraftfahrzeugtechnik; Satellitennavigation; Straßenverkehrsgesetz ; Straßenverkehrsrecht ; Straßenverkehrszulassung; Technischer Fortschritt; Unfallverhütung; Verkehrsunfall

Vorgangsablauf

BR -
Gesetzentwurf, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (federführend)
 
27.01.2017 - BR-Drucksache 69/17
Ausschüsse:
Verkehrsausschuss (federführend), Ausschuss für Agrarpolitik und Verbraucherschutz, Ausschuss für Innere Angelegenheiten, Rechtsausschuss, Ausschuss für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit, Wirtschaftsausschuss
BT -
Gesetzentwurf, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (federführend)
 
20.02.2017 - BT-Drucksache 18/11300
BR -
Empfehlungen der Ausschüsse
 
28.02.2017 - BR-Drucksache 69/1/17
 
Vk, AV, In, R: Stellungnahme - Vk, AV: zus. Änderungsvorschläge - U, Wi: keine Einwendungen 
BR -
1. Durchgang
 
10.03.2017 - BR-Plenarprotokoll 954, TOP 44, S. 116D - 117A
 
Winfried Hermann, MdBR (Minister für Verkehr), Baden-Württemberg, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 116D
Martin Dulig, MdBR (Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr), Sachsen, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 117A
Beschluss:
S. 117A - Stellungnahme: u.a. Änderungsvorschläge (69/17), gemäß Art. 76 Abs. 2 GG
 
BR -
Beschlussdrucksache
 
10.03.2017 - BR-Drucksache 69/17(B)
BT -
1. Beratung
 
10.03.2017 - BT-Plenarprotokoll 18/222, S. 22404B - 22412B
 
Alexander Dobrindt, Bundesmin., Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, Rede, S. 22404C
Herbert Behrens, MdB, DIE LINKE, Rede, S. 22406B
Sören Bartol, MdB, SPD, Rede, S. 22407B
Stephan Kühn (Dresden), MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Rede, S. 22408C
Steffen Bilger, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 22409B
Andreas Rimkus, MdB, SPD, Rede, S. 22410B
Thomas Jarzombek, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 22411B
Beschluss:
S. 22412B - Überweisung (18/11300)
 
Ausschüsse:
Ausschuss für Verkehr und digitale Infrastruktur (federführend), Ausschuss Digitale Agenda, Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz
BT -
Unterrichtung über Stellungnahme des BR und Gegenäußerung der BRg, Urheber: Bundesregierung
 
15.03.2017 - BT-Drucksache 18/11534
BT -
Nachträgliche Überweisung, Urheber: Bundestag
 
24.03.2017 - BT-Drucksache 18/11683
Ausschüsse:
Ausschuss für Verkehr und digitale Infrastruktur (federführend), Ausschuss Digitale Agenda, Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz
 
Nachträgliche Überweisung der Stellungnahme BR und Gegenäußerung der BRg gem. § 80 Abs. 3 Geschäftsordnung BT 
BT -
Beschlussempfehlung und Bericht, Urheber: Ausschuss für Verkehr und digitale Infrastruktur
 
29.03.2017 - BT-Drucksache 18/11776
 
Herbert Behrens, MdB, DIE LINKE, Berichterstattung
 
Empfehlung: Annahme der Vorlage in Ausschussfassung 
BT -
Änderungsantrag, Urheber: Fraktion DIE LINKE
 
29.03.2017 - BT-Drucksache 18/11786
 
Herbert Behrens, MdB, DIE LINKE, Änderungsantrag
Sabine Leidig, MdB, DIE LINKE, Änderungsantrag
und andere und andere
BT -
2. Beratung
 
30.03.2017 - BT-Plenarprotokoll 18/228, S. 22914A - 22921D
 
Alexander Dobrindt, Bundesmin., Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, Rede, S. 22914A
Herbert Behrens, MdB, DIE LINKE, Rede, S. 22915C
Kirsten Lühmann, MdB, SPD, Rede, S. 22916B
Stephan Kühn (Dresden), MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Rede, S. 22917C
Steffen Bilger, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 22918C
Andreas Rimkus, MdB, SPD, Rede, S. 22919C
Ulrich Lange, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 22920D
Beschluss:
S. 22921D - Ablehnung des Änderungsantrags (18/11786)
S. 22921D - Annahme in Ausschussfassung (18/11300, 18/11776)
 
BT -
3. Beratung
 
30.03.2017 - BT-Plenarprotokoll 18/228, S. 22921D
Beschluss:
S. 22921D - Annahme in Ausschussfassung (18/11300, 18/11776)
 
BR -
Unterrichtung über Gesetzesbeschluss des BT, Urheber: Bundestag
 
21.04.2017 - BR-Drucksache 299/17
Ausschüsse:
Verkehrsausschuss (federführend)
BR -
Empfehlungen der Ausschüsse
 
02.05.2017 - BR-Drucksache 299/1/17
 
Zustimmung; Entschließung 
BR -
2. Durchgang
 
12.05.2017 - BR-Plenarprotokoll 957, TOP 27, S. 231C - 233D
 
Priska Hinz, MdBR (Ministerin für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz), Hessen, Rede, S. 231C
Thomas Strobl, MdBR (Minister für Inneres, Digitalisierung und Migration), Baden-Württemberg, Rede, S. 232B
Beschluss:
S. 233D - Zustimmung; Entschließung (299/17), gemäß Art. 80 Abs. 2 GG
 
BR -
Beschlussdrucksache
 
12.05.2017 - BR-Drucksache 299/17(B)