Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 18-79551]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
18. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Gesetzgebung  
 
Gesetz zur Umsetzung der Richtlinie (EU) 2016/97 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 20. Januar 2016 über Versicherungsvertrieb und zur Änderung weiterer Gesetze  
Initiative:
Bundesregierung
 
Aktueller Stand:
Verkündet  
Archivsignatur:
XVIII/530
GESTA-Ordnungsnummer:
E050  
Zustimmungsbedürftigkeit:
Nein , laut Gesetzentwurf (Drs 74/17)
Nein , laut Verkündung (BGBl I)
Wichtige Drucksachen:
BR-Drs 74/17 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 18/11627 (Gesetzentwurf)
Plenum:
1. Durchgang:  BR-PlPr 954 , S. 117C
1. Beratung:  BT-PlPr 18/228 , S. 23017C
2. Beratung:  BT-PlPr 18/243 , S. 25049B - 25055C
3. Beratung:  BT-PlPr 18/243 , S. 25055C
2. Durchgang:  BR-PlPr 959 , S. 367A - 367B
Verkündung:
Gesetz vom 20.07.2017 - Bundesgesetzblatt Teil I 2017 Nr. 52 28.07.2017 S. 2789
Inkrafttreten:
23.02.2018 (weiteres siehe im BGBl)
Sachgebiete:
Außenwirtschaft ;
Wirtschaft

Inhalt

Umsetzung der Vorgaben zu Anforderungen an Versicherungsvermittler und zum Direktvertrieb durch Versicherungsunternehmen, Stärkung der Honorarberatung im Versicherungsvertrieb, Strafbewehrung neuer Verbote und Genehmigungspflichten der geänderten EU-Anti-Folter-Verordnung;
Änderung und Einfügung versch. §§ Gewerbeordnung, Versicherungsaufsichtsgesetz und Versicherungsvertragsgesetz sowie Änderung § 18 Außenwirtschaftsgesetz; Verordnungsermächtigungen

Bezug: Richtlinie (EU) 2016/97 vom 20. Januar 2016 über Versicherungsvertrieb (ABl. L 26, 02.02.2016, S. 19) ; Verordnung (EU) 2016/2134 vom 23. November 2016 zur Änderung der Verordnung (EG) Nr. 1236/2005 betreffend den Handel mit bestimmten Gütern, die zur Vollstreckung der Todesstrafe, zu Folter oder zu anderer grausamer, unmenschlicher oder erniedrigender Behandlung oder Strafe verwendet werden könnten (ABl. L 338, 13.12.2016, S. 1)
Koalitionsvereinbarung zum Ausbau der Honorarberatung

Beschlussempfehlung des Ausschusses: Titeländerung (eingebracht als: Gesetz zur Umsetzung der Richtlinie (EU) 2016/97 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 20. Januar 2016 über Versicherungsvertrieb und zur Änderung des Außenwirtschaftsgesetzes); Klarstellungen, Korrekturen und Änderungen betr. Tätigkeit von Versicherungsmaklern sowohl auf Provisions- als auch auf Honorarbasis, Weiterbildungspflicht, Änderungsmittelungen an die Registerbehörde, Erlaubniserteilung, Rückversicherungsvertrieb, Verbraucherinformationspflichten, Transparenzverbesserung bei Gruppenversicherungen u.a.; Personalanforderungen der Abschlussprüferaufsichtsstelle beim BAFA
Änderung § 1 Gesetz zur Einrichtung einer Abschlussprüferaufsichtsstelle beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle  

Schlagwörter

zuklappen Anlageberatung; Außenhandelsbeschränkung; Außenwirtschaftsgesetz; Beratung; Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle; Direktmarketing; Folter; Gesetz zur Einrichtung einer Abschlussprüferaufsichtsstelle beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle; Gesetz zur Umsetzung der Richtlinie (EU) 2016/97 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 20. Januar 2016 über Versicherungsvertrieb und zur Änderung weiterer Gesetze ; Gewerbeordnung; Honorar; Honorarberatung; Innerstaatliche Umsetzung von EU-Recht; Provision; Richtlinie der EU; Strafe; Verbraucherinformation; Verordnung der EU; Versicherungsaufsichtsgesetz; Versicherungsvermittlung ; Versicherungsvertragsgesetz; Versicherungswirtschaft; Wirtschaftsprüfer

Vorgangsablauf

BR -
Gesetzentwurf, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (federführend)
 
27.01.2017 - BR-Drucksache 74/17
Ausschüsse:
Wirtschaftsausschuss (federführend), Ausschuss für Agrarpolitik und Verbraucherschutz, Rechtsausschuss
BR -
Empfehlungen der Ausschüsse
 
27.02.2017 - BR-Drucksache 74/1/17
 
Stellungnahme - Wi, R: zus. Änderungsvorschläge 
BR -
Plenarantrag, Urheber: Bayern
 
07.03.2017 - BR-Drucksache 74/2/17
 
Stellungnahme 
BR -
1. Durchgang
 
10.03.2017 - BR-Plenarprotokoll 954, TOP 48, S. 117C
Beschluss:
S. 117C - Stellungnahme: u.a. Änderungsvorschläge (74/17), gemäß Art. 76 Abs. 2 GG
 
BR -
Beschlussdrucksache
 
10.03.2017 - BR-Drucksache 74/17(B)
BT -
Gesetzentwurf, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (federführend)
 
22.03.2017 - BT-Drucksache 18/11627
Anl. Stellungnahme des BR und Gegenäußerung der BRg
BT -
1. Beratung
 
30.03.2017 - BT-Plenarprotokoll 18/228, S. 23017C
 
Astrid Grotelüschen, MdB, CDU/CSU, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 23074D
Barbara Lanzinger, MdB, CDU/CSU, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 23075C
Marcus Held, MdB, SPD, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 23076A
Susanna Karawanskij, MdB, DIE LINKE, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 23076D
Nicole Maisch, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 23077C
Beschluss:
S. 23017C - Überweisung (18/11627), Überweisung an AfTour lt. Amtl. Protokoll
 
Ausschüsse:
Ausschuss für Wirtschaft und Energie (federführend), Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz, Ausschuss für Tourismus, Finanzausschuss
BT -
Beschlussempfehlung und Bericht, Urheber: Ausschuss für Wirtschaft und Energie
 
28.06.2017 - BT-Drucksache 18/13009
 
Klaus Ernst, MdB, DIE LINKE, Berichterstattung
 
Empfehlung: Annahme der Vorlage in Ausschussfassung; Titeländerung 
BT -
2. Beratung
 
29.06.2017 - BT-Plenarprotokoll 18/243, S. 25049B - 25055C
 
Barbara Lanzinger, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 25049C
Susanna Karawanskij, MdB, DIE LINKE, Rede, S. 25050D
Marcus Held, MdB, SPD, Rede, S. 25051C
Nicole Maisch, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Rede, S. 25052D
Klaus-Peter Flosbach, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 25054A
Beschluss:
S. 25055B - Annahme in Ausschussfassung (18/11627, 18/13009)
 
BT -
3. Beratung
 
29.06.2017 - BT-Plenarprotokoll 18/243, S. 25055C
Beschluss:
S. 25055C - Annahme in Ausschussfassung (18/11627, 18/13009)
 
BR -
Unterrichtung über Gesetzesbeschluss des BT, Urheber: Bundestag
 
30.06.2017 - BR-Drucksache 533/17
Ausschüsse:
Wirtschaftsausschuss (federführend)
BR -
Plenarantrag, Urheber: Nordrhein-Westfalen
 
05.07.2017 - BR-Drucksache 533/1/17
 
Entschließung 
BR -
2. Durchgang
 
07.07.2017 - BR-Plenarprotokoll 959, TOP 107, S. 367A - 367B
Beschluss:
S. 367A - kein Antrag auf Einberufung des Vermittlungsausschusses; Entschließung (533/17), gemäß Art. 77 Abs. 2 GG
 
BR -
Beschlussdrucksache
 
07.07.2017 - BR-Drucksache 533/17(B)