Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 18-78938]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
18. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Gesetzgebung  
 
Gesetz zur Neuregelung des bundesstaatlichen Finanzausgleichssystems ab dem Jahr 2020 und zur Änderung haushaltsrechtlicher Vorschriften  
Initiative:
Bundesregierung
 
Aktueller Stand:
Verkündet  
Archivsignatur:
XVIII/534
GESTA-Ordnungsnummer:
D071  
Zustimmungsbedürftigkeit:
Ja , laut Gesetzentwurf (Drs 814/16)
Ja , laut Verkündung (BGBl I)
Wichtige Drucksachen:
BR-Drs 814/16 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 18/11135 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 18/12589 (Beschlussempfehlung und Bericht)
Plenum:
1. Durchgang:  BR-PlPr 953 , S. 6C - 13B
1. Beratung:  BT-PlPr 18/218 , S. 21767C - 21785B
2. Beratung:  BT-PlPr 18/237 , S. 23974A - 24035B
3. Beratung:  BT-PlPr 18/237 , S. 24034B
2. Durchgang:  BR-PlPr 958 , S. 261D - 280C
Verkündung:
Gesetz vom 14.08.2017 - Bundesgesetzblatt Teil I 2017 Nr. 57 17.08.2017 S. 3122
Inkrafttreten:
18.08.2017 (weiteres siehe im BGBl)
Sachgebiete:
Öffentliche Finanzen, Steuern und Abgaben ;
Soziale Sicherung ;
Verkehr ;
Staat und Verwaltung

Inhalt

Folgeregelungen zu den Grundgesetzänderungen, Regelungen zur Stärkung der kommunalen Infrastruktur u.a.: bundesweiter Online-Portalverbund für Verwaltungsleistungen, Stärkung der Rechte des Bundes in der Steuerverwaltung, Angleichung des Vergaberechts des Bundes unterhalb der EU-Schwellenwerte an den Oberschwellenbereich; Neuordnung der föderalen Finanzbeziehungen betr. Finanzhilfen für Seehäfen, Ausweitung der Überwachungsaufgaben des Stabilitätsrates, Sanierungshilfen an Saarland und Bremen, Finanzhilfen für bedeutsame Investitionen finanzschwacher Gemeinden in die Schulinfrastruktur, IT-Einsatz in der Steuerverwaltung, Errichtung einer Infrastrukturgesellschaft zur Bundesauftragsverwaltung für Autobahnen und andere Bundesfernstraßen, Ausbau des Unterhaltsvorschusses für alleinerziehende Elternteile; weitere haushaltsrechtliche Änderungen;
Sanierungshilfengesetz (SanG) als Art. 5, Gesetz zur Verbesserung des Onlinezugangs zu Verwaltungsleistungen (Onlinezugangsgesetz – OZG) als Art. 9, Gesetz zur Errichtung einer Infrastrukturgesellschaft für Autobahnen und andere Bundesfernstraßen (Infrastrukturgesellschaftserrichtungsgesetz – InfrGG) als Art. 13, Gesetz zur Errichtung eines Fernstraßen-Bundesamtes (Fernstraßen-Bundesamt-Errichtungsgesetz – FStrBAG) als Art. 14 sowie Gesetz zu Überleitungsregelungen zum Gesetz zur Errichtung einer Infrastrukturgesellschaft für Autobahnen und andere Bundesfernstraßen und zum Gesetz zur Errichtung eines Fernstraßen-Bundesamtes sowie steuerliche Vorschriften (Überleitungsgesetz – ÜberleitungsG) als Art. 15 der Vorlage, Änderung von 18 Gesetzen; Verordnungsermächtigungen, Bekanntmachungserlaubnis Verkehrsinfrastrukturfinanzierungsgesellschaftsgesetz, Bundesfernstraßengesetz, Gesetz über die vermögensrechtlichen Verhältnisse der Bundesautobahnen und sonstigen Bundesstraßen des Fernverkehrs, Straßenbaufinanzierungsgesetz, Fernstraßenbauprivatfinanzierungsgesetz, Bundesfernstraßenmautgesetz sowie Gesetz zur Einführung einer Infrastrukturabgabe für die Benutzung von Bundesfernstraßen

Bezug: Beschluss der Konferenz der Regierungschefs von Bund und Ländern vom 14. Oktober 2016 zur Neuregelung des bundesstaatlichen Finanzausgleichssystems ab 2020
Grundgesetzänderung (Art. 90, 91c, 104b, 104c, 107, 108, 109a, 114, 125c, 143d, 143e, 143f, 143g) s. GESTA D069

Beschlussempfehlung des Ausschusses: Änderungen betr. Berichtspflicht der Bundesregierung sowie Verbesserung der Schulinfrastruktur finanzschwacher Kommunen; Ergänzung der Regelungen zum Zusammenwirken der obersten Finanzbehörden des Bundes und der Länder mit IT-fachlich erweitertem Weisungsrecht des Bundes und weitgehender Übernahme der Regelungen des KONSENS-Verwaltungsabkommens; Klarstellungen und Anpassungen zum Bereich Verkehrsinfrastruktur, insbes. zur neuen Infrastrukturgesellschaft des Bundes mit erweiterten Prüfrechten des Bundesrechnungshofs und parlamentarischer Kontrolle etc.;
Gesetz über die Koordinierung der Entwicklung und des Einsatzes neuer Software der Steuerverwaltung (KONSENS-Gesetz – KONSENS-G) als Art. 8a der Vorlage, Änderung Überleitungsgesetz betr. Änderung des Kurztitels in Fernstraßen-Überleitungsgesetz und der amtlichen Abkürzung in FernstrÜG

Bezug: Verwaltungsabkommen zur Regelung der Zusammenarbeit im Vorhaben KONSENS (Koordinierte neue Software-Entwicklung der Steuerverwaltung)  

Schlagwörter

zuklappen Aufbauhilfefonds-Errichtungsgesetz; Ausschreibung; Autobahn; Bremen; Bundesauftragsverwaltung; Bundesfernstraße; Bundesfernstraßengesetz; Bundesfernstraßenmautgesetz; Bundeshaushaltsordnung; Digitalisierung; E-Government; Fernstraßenbauprivatfinanzierungsgesetz; Fernstraßen-Bundesamt; Fernstraßen-Bundesamt-Errichtungsgesetz; Fernstraßen-Überleitungsgesetz; Finanzausgleich ; Finanzausgleichsgesetz; Finanzverfassung; Finanzverwaltung; Finanzverwaltungsgesetz; Finanzzuweisung; Gemeindefinanzen; Gesetz über die vermögensrechtlichen Verhältnisse der Bundesautobahnen und sonstigen Bundesstraßen des Fernverkehrs; Gesetz über Finanzhilfen für Seehäfen; Gesetz zur Errichtung eines Sondervermögens Kommunalinvestitionsförderungsfonds; Gesetz zur Neuregelung des bundesstaatlichen Finanzausgleichssystems ab dem Jahr 2020 und zur Änderung haushaltsrechtlicher Vorschriften; Hafen; Haushaltsgrundsätzegesetz; Haushaltsrecht ; Informations- und Kommunikationstechnik; Infrastrukturabgabengesetz; Infrastrukturgesellschaft für Autobahnen und andere Bundesfernstraßen; Infrastrukturgesellschaftserrichtungsgesetz; Investitionsförderung; Kommunalinvestitionsförderungsgesetz; KONSENS-Gesetz; Maßstäbegesetz; Öffentliche Finanzkontrolle; Öffentliche Investition; Öffentlicher Auftrag; Öffentliche Verwaltung; Onlinezugangsgesetz; Privatisierung; Saarland; Sanierungshilfengesetz; Schule; Software; Stabilitätsrat; Stabilitätsratsgesetz; Straßenbaufinanzierung; Straßenbaufinanzierungsgesetz; Straßenbauverwaltung; Unterhaltsvorschuss; Unterhaltsvorschussgesetz; Vergaberecht; Verkehrsinfrastrukturfinanzierungsgesellschaftsgesetz; Vertikaler Finanzausgleich; Website

Vorgangsablauf

BR -
Gesetzentwurf, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium der Finanzen (federführend)
 
30.12.2016 - BR-Drucksache 814/16
Ausschüsse:
Finanzausschuss (federführend), Ausschuss für Arbeit, Integration und Sozialpolitik, Ausschuss für Frauen und Jugend, Ausschuss für Familie und Senioren, Ausschuss für Innere Angelegenheiten, Ausschuss für Kulturfragen, Rechtsausschuss, Verkehrsausschuss, Wirtschaftsausschuss
BR -
Empfehlungen der Ausschüsse
 
31.01.2017 - BR-Drucksache 814/1/16
 
Fz, AIS, FJ, FS, In, K, Vk, Wi: Änderungsvorschläge - Fz, In, Vk: zus. Stellungnahme - R: keine Einwendungen 
BR -
Plenarantrag, Urheber: Bayern
 
07.02.2017 - BR-Drucksache 814/2/16
 
Änderungsvorschläge 
BR -
Plenarantrag, Urheber: Baden-Württemberg
 
08.02.2017 - BR-Drucksache 814/3/16
 
Änderungsvorschläge anstelle Ziffer 48 in Drs 814/1/16 
BR -
Plenarantrag, Urheber: Baden-Württemberg
 
08.02.2017 - BR-Drucksache 814/4/16
 
Änderungsvorschläge anstelle Ziffer 53 in Drs 814/1/16 
BR -
Plenarantrag, Urheber: Nordrhein-Westfalen
 
08.02.2017 - BR-Drucksache 814/5/16
 
Änderungsvorschläge 
BR -
Plenarantrag, Urheber: Nordrhein-Westfalen
 
08.02.2017 - BR-Drucksache 814/6/16
 
Änderungsvorschläge 
BR -
Plenarantrag, Urheber: Bayern, Hamburg, Rheinland-Pfalz, Sachsen
 
09.02.2017 - BR-Drucksache 814/7/16
 
Änderungsvorschläge 
BR -
1. Durchgang
 
10.02.2017 - BR-Plenarprotokoll 953, TOP 34b, S. 6C - 13B
 
Stanislaw Tillich, MdBR (Ministerpräsident), Sachsen, Rede, S. 6D
Erwin Sellering, MdBR (Ministerpräsident), Mecklenburg-Vorpommern, Rede, S. 7D
Karoline Linnert, MdBR (Bürgermeisterin, Senatorin für Finanzen), Bremen, Rede, S. 8D
Martin Dulig, MdBR (Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr), Sachsen, Rede, S. 10C
Christian Görke, MdBR (Minister der Finanzen), Brandenburg, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 11D
Prof. Dr. Benjamin-Immanuel Hoff, MdBR (Minister für Kultur, Bundes- und Europaangelegenheiten und Chef der Staatskanzlei), Thüringen, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 11D
Dilek Kolat, MdBR (Senatorin für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung), Berlin, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 11D
Winfried Kretschmann, MdBR (Ministerpräsident), Baden-Württemberg, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 11D
Franz-Josef Lersch-Mense, MdBR (Minister für Bundesangelegenheiten, Europa und Medien im Geschäftsbereich der Ministerpräsidentin und Chef der Staatskanzlei), Nordrhein-Westfalen, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 11D
Manfred Lucha, Stellv. MdBR (Minister für Soziales und Integration), Baden-Württemberg, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 11D
Heike Taubert, MdBR (Finanzministerin), Thüringen, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 11D
Dr. Thomas Schäfer, Stellv. MdBR (Minister der Finanzen), Hessen, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 12A
Beschluss:
S. 13B - Stellungnahme: u.a. Änderungsvorschläge (814/16), gemäß Art. 76 Abs. 2 GG
 
BR -
Beschlussdrucksache
 
10.02.2017 - BR-Drucksache 814/16(B)
BT -
Gesetzentwurf, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium der Finanzen (federführend)
 
13.02.2017 - BT-Drucksache 18/11135
Anl. Stellungnahme des BR
BT -
Gegenäußerung der BRg zur Stellungnahme des BR, Urheber: Bundesregierung
 
15.02.2017 - BT-Drucksache 18/11185
BT -
1. Beratung
 
16.02.2017 - BT-Plenarprotokoll 18/218, S. 21767C - 21785B
 
Dr. Wolfgang Schäuble, Bundesmin., Bundesministerium der Finanzen, Rede, S. 21768A
Dr. Dietmar Bartsch, MdB, DIE LINKE, Rede, S. 21770A
Carsten Schneider (Erfurt), MdB, SPD, Rede, S. 21771C
Anja Hajduk, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Rede, S. 21773C
Ralph Brinkhaus, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 21775A
Britta Haßelmann, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Zwischenfrage, S. 21775B
Dr. Gesine Lötzsch, MdB, DIE LINKE, Rede, S. 21777C
Johannes Kahrs, MdB, SPD, Rede, S. 21778C
Britta Haßelmann, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Zwischenfrage, S. 21779A
Dr. Valerie Wilms, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Rede, S. 21780C
Norbert Brackmann, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 21781C
Bettina Hagedorn, MdB, SPD, Rede, S. 21782B
Alois Rainer, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 21783D
Beschluss:
S. 21785A - Überweisung (18/11135, 18/11185)
 
Ausschüsse:
Haushaltsausschuss (federführend), Ausschuss Digitale Agenda, Ausschuss für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung, Ausschuss für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz, Ausschuss für Verkehr und digitale Infrastruktur, Ausschuss für Wirtschaft und Energie, Finanzausschuss, Innenausschuss
BT -
Beschlussempfehlung und Bericht, Urheber: Haushaltsausschuss
 
31.05.2017 - BT-Drucksache 18/12589
 
Anja Hajduk, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Berichterstattung
Johannes Kahrs, MdB, SPD, Berichterstattung
Dr. Gesine Lötzsch, MdB, DIE LINKE, Berichterstattung
Eckhardt Rehberg, MdB, CDU/CSU, Berichterstattung
 
Empfehlung: Annahme der Vorlage in Ausschussfassung 
BT -
Änderungsantrag, Urheber: Fraktion DIE LINKE
 
31.05.2017 - BT-Drucksache 18/12601
 
Roland Claus, MdB, DIE LINKE, Änderungsantrag
Dr. Gesine Lötzsch, MdB, DIE LINKE, Änderungsantrag
und andere und andere
BT -
2. Beratung
 
01.06.2017 - BT-Plenarprotokoll 18/237, S. 23974A - 24035B
 
Ralph Brinkhaus, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 23975A
Dr. Sahra Wagenknecht, MdB, DIE LINKE, Rede, S. 23976D
Thomas Oppermann, MdB, SPD, Rede, S. 23980A
Anja Hajduk, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Rede, S. 23982A
Dr. Wolfgang Schäuble, Bundesmin., Bundesministerium der Finanzen, Rede, S. 23984A
Roland Claus, MdB, DIE LINKE, Rede, S. 23986A
Olaf Scholz, MdBR (Präsident des Senats, Erster Bürgermeister), Hamburg, Rede, S. 23987A
Özcan Mutlu, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Rede, S. 23988B
Alexander Dobrindt, Bundesmin., Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, Rede, S. 23989C
Herbert Behrens, MdB, DIE LINKE, Kurzintervention, S. 23991A
Alexander Dobrindt, Bundesmin., Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, Erwiderung, S. 23991B
Sven-Christian Kindler, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Rede, S. 23991C
Manuela Schwesig, Bundesmin., Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Rede, S. 23992C
Eckhardt Rehberg, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 23993C
Bettina Hagedorn, MdB, SPD, Rede, S. 23994D
Herbert Behrens, MdB, DIE LINKE, Zwischenfrage, S. 23995D
Antje Tillmann, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 23997A
Johannes Kahrs, MdB, SPD, Rede, S. 23998B
Volker Bouffier, MdBR (Ministerpräsident), Hessen, Rede, S. 23999C
Marcus Weinberg (Hamburg), MdB, CDU/CSU, Rede, S. 24001A
Dr. Valerie Wilms, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Mündliche Erklärung gem. § 31 Geschäftsordnung BT, S. 24014C
Beschluss:
S. 24031B - Ablehnung des Änderungsantrags (18/12601), Namentliche Abstimmung, 54:481:62
S. 24034B - Annahme in Ausschussfassung (18/11135, 18/12589)
 
BT -
Nachtrag: 2. Beratung
 
01.06.2017 - BT-Plenarprotokoll 18/237, S. 24187B - 24231D
 
Dr. h.c. Edelgard Bulmahn, MdB, SPD, Schriftliche Erklärung gem. § 31 Geschäftsordnung BT, S. 24187D
Dr. h. c. Gernot Erler, MdB, SPD, Schriftliche Erklärung gem. § 31 Geschäftsordnung BT, S. 24187D
Ulrich Hampel, MdB, SPD, Schriftliche Erklärung gem. § 31 Geschäftsordnung BT, S. 24187D
Ralf Kapschack, MdB, SPD, Schriftliche Erklärung gem. § 31 Geschäftsordnung BT, S. 24187D
Dr. Matthias Miersch, MdB, SPD, Schriftliche Erklärung gem. § 31 Geschäftsordnung BT, S. 24187D
Bettina Müller, MdB, SPD, Schriftliche Erklärung gem. § 31 Geschäftsordnung BT, S. 24187D
Bernd Rützel, MdB, SPD, Schriftliche Erklärung gem. § 31 Geschäftsordnung BT, S. 24187D
Dr. Hans-Joachim Schabedoth, MdB, SPD, Schriftliche Erklärung gem. § 31 Geschäftsordnung BT, S. 24187D
Kerstin Tack, MdB, SPD, Schriftliche Erklärung gem. § 31 Geschäftsordnung BT, S. 24187D
Martin Burkert, MdB, SPD, Schriftliche Erklärung gem. § 31 Geschäftsordnung BT, S. 24189A
Petra Crone, MdB, SPD, Schriftliche Erklärung gem. § 31 Geschäftsordnung BT, S. 24189A
Elvira Drobinski-Weiß, MdB, SPD, Schriftliche Erklärung gem. § 31 Geschäftsordnung BT, S. 24189A
Dagmar Freitag, MdB, SPD, Schriftliche Erklärung gem. § 31 Geschäftsordnung BT, S. 24189A
Birgit Kömpel, MdB, SPD, Schriftliche Erklärung gem. § 31 Geschäftsordnung BT, S. 24189A
Anette Kramme, MdB, SPD, Schriftliche Erklärung gem. § 31 Geschäftsordnung BT, S. 24189A
Petra Rode-Bosse, MdB, SPD, Schriftliche Erklärung gem. § 31 Geschäftsordnung BT, S. 24189A
Dagmar Ziegler, MdB, SPD, Schriftliche Erklärung gem. § 31 Geschäftsordnung BT, S. 24189A
Dr. Hendrik Hoppenstedt, MdB, CDU/CSU, Schriftliche Erklärung gem. § 31 Geschäftsordnung BT, S. 24190C
Dr. Sabine Sütterlin-Waack, MdB, CDU/CSU, Schriftliche Erklärung gem. § 31 Geschäftsordnung BT, S. 24190C
Florian Post, MdB, SPD, Schriftliche Erklärung gem. § 31 Geschäftsordnung BT, S. 24191C
Claudia Tausend, MdB, SPD, Schriftliche Erklärung gem. § 31 Geschäftsordnung BT, S. 24191C
Ursula Schulte, MdB, SPD, Schriftliche Erklärung gem. § 31 Geschäftsordnung BT, S. 24192B
Gülistan Yüksel, MdB, SPD, Schriftliche Erklärung gem. § 31 Geschäftsordnung BT, S. 24192B
Ingrid Arndt-Brauer, MdB, SPD, Schriftliche Erklärung gem. § 31 Geschäftsordnung BT, S. 24193B
Bärbel Bas, MdB, SPD, Schriftliche Erklärung gem. § 31 Geschäftsordnung BT, S. 24194A
Veronika Bellmann, MdB, CDU/CSU, Schriftliche Erklärung gem. § 31 Geschäftsordnung BT, S. 24195A
Marco Bülow, MdB, SPD, Schriftliche Erklärung gem. § 31 Geschäftsordnung BT, S. 24195C
Dr. Daniela De Ridder, MdB, SPD, Schriftliche Erklärung gem. § 31 Geschäftsordnung BT, S. 24196D
Dr. Karamba Diaby, MdB, SPD, Schriftliche Erklärung gem. § 31 Geschäftsordnung BT, S. 24197D
Thomas Dörflinger, MdB, CDU/CSU, Schriftliche Erklärung gem. § 31 Geschäftsordnung BT, S. 24198D
Michaela Engelmeier, MdB, SPD, Schriftliche Erklärung gem. § 31 Geschäftsordnung BT, S. 24199C
Thorsten Frei, MdB, CDU/CSU, Schriftliche Erklärung gem. § 31 Geschäftsordnung BT, S. 24201A
Josef Göppel, MdB, CDU/CSU, Schriftliche Erklärung gem. § 31 Geschäftsordnung BT, S. 24202B
Ursula Groden-Kranich, MdB, CDU/CSU, Schriftliche Erklärung gem. § 31 Geschäftsordnung BT, S. 24202C
Gabriele Groneberg, MdB, SPD, Schriftliche Erklärung gem. § 31 Geschäftsordnung BT, S. 24203A
Michael Groß, MdB, SPD, Schriftliche Erklärung gem. § 31 Geschäftsordnung BT, S. 24203D
Sebastian Hartmann, MdB, SPD, Schriftliche Erklärung gem. § 31 Geschäftsordnung BT, S. 24204C
Gustav Herzog, MdB, SPD, Schriftliche Erklärung gem. § 31 Geschäftsordnung BT, S. 24206A
Gabriele Hiller-Ohm, MdB, SPD, Schriftliche Erklärung gem. § 31 Geschäftsordnung BT, S. 24206C
Prof. Dr. Heribert Hirte, MdB, CDU/CSU, Schriftliche Erklärung gem. § 31 Geschäftsordnung BT, S. 24207C
Alexander Hoffmann, MdB, CDU/CSU, Schriftliche Erklärung gem. § 31 Geschäftsordnung BT, S. 24208C
Ulrich Kelber, MdB, SPD, Schriftliche Erklärung gem. § 31 Geschäftsordnung BT, S. 24209A
Helga Kühn-Mengel, MdB, SPD, Schriftliche Erklärung gem. § 31 Geschäftsordnung BT, S. 24209D
Dr. Norbert Lammert, MdB, CDU/CSU, Schriftliche Erklärung gem. § 31 Geschäftsordnung BT, S. 24210D
Philipp Graf Lerchenfeld, MdB, CDU/CSU, Schriftliche Erklärung gem. § 31 Geschäftsordnung BT, S. 24211B
Antje Lezius, MdB, CDU/CSU, Schriftliche Erklärung gem. § 31 Geschäftsordnung BT, S. 24211C
Ingbert Liebing, MdB, CDU/CSU, Schriftliche Erklärung gem. § 31 Geschäftsordnung BT, S. 24212A
Dr. Claudia Lücking-Michel, MdB, CDU/CSU, Schriftliche Erklärung gem. § 31 Geschäftsordnung BT, S. 24213B
Kirsten Lühmann, MdB, SPD, Schriftliche Erklärung gem. § 31 Geschäftsordnung BT, S. 24213D
Matern von Marschall, MdB, CDU/CSU, Schriftliche Erklärung gem. § 31 Geschäftsordnung BT, S. 24214D
Susanne Mittag, MdB, SPD, Schriftliche Erklärung gem. § 31 Geschäftsordnung BT, S. 24215A
Karsten Möring, MdB, CDU/CSU, Schriftliche Erklärung gem. § 31 Geschäftsordnung BT, S. 24216A
Ulli Nissen, MdB, SPD, Schriftliche Erklärung gem. § 31 Geschäftsordnung BT, S. 24216B
Eckhard Pols, MdB, CDU/CSU, Schriftliche Erklärung gem. § 31 Geschäftsordnung BT, S. 24217B
Mechthild Rawert, MdB, SPD, Schriftliche Erklärung gem. § 31 Geschäftsordnung BT, S. 24217C
Andreas Rimkus, MdB, SPD, Schriftliche Erklärung gem. § 31 Geschäftsordnung BT, S. 24218C
Annette Sawade, MdB, SPD, Schriftliche Erklärung gem. § 31 Geschäftsordnung BT, S. 24220D
Dr. Nina Scheer, MdB, SPD, Schriftliche Erklärung gem. § 31 Geschäftsordnung BT, S. 24221D
Udo Schiefner, MdB, SPD, Schriftliche Erklärung gem. § 31 Geschäftsordnung BT, S. 24223C
Dr. Dorothee Schlegel, MdB, SPD, Schriftliche Erklärung gem. § 31 Geschäftsordnung BT, S. 24224B
Swen Schulz (Spandau), MdB, SPD, Schriftliche Erklärung gem. § 31 Geschäftsordnung BT, S. 24225A
Ewald Schurer, MdB, SPD, Schriftliche Erklärung gem. § 31 Geschäftsordnung BT, S. 24225D
Reinhold Sendker, MdB, CDU/CSU, Schriftliche Erklärung gem. § 31 Geschäftsordnung BT, S. 24226D
Norbert Spinrath, MdB, SPD, Schriftliche Erklärung gem. § 31 Geschäftsordnung BT, S. 24227B
Svenja Stadler, MdB, SPD, Schriftliche Erklärung gem. § 31 Geschäftsordnung BT, S. 24228B
Christoph Strässer, MdB, SPD, Schriftliche Erklärung gem. § 31 Geschäftsordnung BT, S. 24229A
Dr. Karin Thissen, MdB, SPD, Schriftliche Erklärung gem. § 31 Geschäftsordnung BT, S. 24229D
Michael Vietz, MdB, CDU/CSU, Schriftliche Erklärung gem. § 31 Geschäftsordnung BT, S. 24230C
Barbara Woltmann, MdB, CDU/CSU, Schriftliche Erklärung gem. § 31 Geschäftsordnung BT, S. 24231C
BT -
3. Beratung
 
01.06.2017 - BT-Plenarprotokoll 18/237, S. 24034B
Beschluss:
S. 24034B - Annahme in Ausschussfassung (18/11135, 18/12589)
 
BR -
Unterrichtung über Gesetzesbeschluss des BT, Urheber: Bundestag
 
01.06.2017 - BR-Drucksache 431/17
BT -
Nachtrag: 2. Beratung
 
02.06.2017 - BT-Plenarprotokoll 18/238, S. 24382D - 24383C
 
Neuabdruck der zu Protokoll gegebenen Erklärung der Abg Veronika Bellmann (CDU/CSU) (PlPr 18/237) 
BR -
2. Durchgang
 
02.06.2017 - BR-Plenarprotokoll 958, TOP 51b, S. 261D - 280C
 
Dr. Wolfgang Schäuble, Bundesmin., Bundesministerium der Finanzen, Rede, S. 262A
Stanislaw Tillich, MdBR (Ministerpräsident), Sachsen, Rede, S. 263C
Malu Dreyer, MdBR (Ministerpräsidentin), Rheinland-Pfalz, Rede, S. 265B
Winfried Kretschmann, MdBR (Ministerpräsident), Baden-Württemberg, Rede, S. 267D
Dr. Dietmar Woidke, MdBR (Ministerpräsident), Brandenburg, Rede, S. 269D
Annegret Kramp-Karrenbauer, MdBR (Ministerpräsidentin), Saarland, Rede, S. 270D
Bodo Ramelow, MdBR (Ministerpräsident), Thüringen, Rede, S. 273B
Dr. Carsten Sieling, MdBR (Präsident des Senats, Bürgermeister, Senator für Angelegenheiten der Religionsgemeinschaften und Senator für Kultur), Bremen, Rede, S. 276C
Joachim Herrmann, MdBR (Staatsminister des Innern, für Bau und Verkehr), Bayern, Rede, S. 278B
Christian Görke, MdBR (Minister der Finanzen), Brandenburg, Rede, S. 279B
Dilek Kolat, MdBR (Senatorin für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung), Berlin, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 279D
Manfred Lucha, Stellv. MdBR (Minister für Soziales und Integration), Baden-Württemberg, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 279D
Peter-Jürgen Schneider, Stellv. MdBR (Finanzminister), Niedersachsen, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 279D
Beschluss:
S. 280C - Zustimmung (431/17), gemäß Art. 91c Abs. 5, Art. 104a Abs. 4 i.V.m. Art. 125c Abs. 2 Satz 2, Art. 104b Abs. 2 Satz 1, Art. 104c, Art. 106 Abs. 3 Satz 3, Art.107 Abs. 2 Satz 1, Art. 108 Abs. 4a, Art. 109 Abs. 4, Art. 109a Abs. 1, Art. 143d Abs. 4 u. Art. 143e Abs. 1 Satz 2 GG
 
BR -
Beschlussdrucksache
 
02.06.2017 - BR-Drucksache 431/17(B)