Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 18-78848]
18. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Gesetzgebung  
 
Gesetz zur Verbesserung der Fahndung bei besonderen Gefahrenlagen und zum Schutz von Beamtinnen und Beamten der Bundespolizei durch den Einsatz von mobiler Videotechnik  
Initiative:
Bundesregierung
 
Aktueller Stand:
Verkündet  
Archivsignatur:
XVIII/409
GESTA-Ordnungsnummer:
B090  
Zustimmungsbedürftigkeit:
Nein , laut Gesetzentwurf (Drs 790/16 (bes.eilbed.))
Nein , laut Verkündung (BGBl I)
Wichtige Drucksachen:
BR-Drs 790/16 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 18/10939 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 18/11438 (Beschlussempfehlung und Bericht)
Plenum:
1. Beratung:  BT-PlPr 18/216 , S. 21649A - 21661C
1. Durchgang:  BR-PlPr 953 , S. 37B
2. Beratung:  BT-PlPr 18/221 , S. 22242B - 22248D
3. Beratung:  BT-PlPr 18/221 , S. 22248C
2. Durchgang:  BR-PlPr 956 , S. 174A
Verkündung:
Gesetz vom 05.05.2017 - Bundesgesetzblatt Teil I 2017 Nr. 26 15.05.2017 S. 1066
Inkrafttreten:
16.05.2017
Sachgebiete:
Innere Sicherheit

Inhalt

Stärkung der Befugnisse der Bundespolizei zum Einsatz technischer Mittel, insb. zur Verbesserung des Schutzes von Polizeivollzugsbeamten im Einsatz, zur Verfolgung von Straftaten von erheblicher Bedeutung sowie zur Fahndung bei Gefahren für die öffentliche Sicherheit: Befugnis zum Einsatz mobiler Videotechnik (sog. Bodycams), automatischer Kennzeichenlesesysteme sowie zur Aufzeichnung eingehender Telefonate in Einsatzleitstellen; Möglichkeit zur Aufnahme personenbezogener Daten zum Zwecke der Ausschreibung zur Einreiseverweigerung im Schengener Informationssystem in den Fahndungsbestand des polizeilichen Informationssystems (INPOL-Bestand);
Einfügung §§ 27a bis 27c und Änderung § 30 Bundespolizeigesetz  

Schlagwörter

zuklappen Bundespolizei; Bundespolizeigesetz; Einreisegenehmigung; Fahndung; Gefahrenabwehr; Gesetz zur Verbesserung der Fahndung bei besonderen Gefahrenlagen und zum Schutz von Beamtinnen und Beamten der Bundespolizei durch den Einsatz von mobiler Videotechnik ; Innere Sicherheit; INPOL; Kraftfahrzeugkennzeichen; Öffentlicher Raum; Personenbezogene Daten; Polizeiausrüstung; Polizeibeamter; Polizeiliches Informationssystem; Schengener Informationssystem; Strafverfolgung; Video; Videoüberwachung

Vorgangsablauf

BR -
Gesetzentwurf, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium des Innern (federführend)
 
30.12.2016 - BR-Drucksache 790/16
Ausschüsse:
Ausschuss für Innere Angelegenheiten (federführend), Rechtsausschuss
BT -
Gesetzentwurf, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium des Innern (federführend)
 
23.01.2017 - BT-Drucksache 18/10939
BT -
1. Beratung
 
27.01.2017 - BT-Plenarprotokoll 18/216, S. 21649A - 21661C
 
Dr. Thomas de Maizière, Bundesmin., Bundesministerium des Innern, Rede, S. 21649C
Frank Tempel, MdB, DIE LINKE, Rede, S. 21651A
Uli Grötsch, MdB, SPD, Rede, S. 21651D
Irene Mihalic, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Rede, S. 21652C
Stephan Mayer (Altötting), MdB, CDU/CSU, Rede, S. 21653C
Martina Renner, MdB, DIE LINKE, Rede, S. 21655A
Marian Wendt, MdB, CDU/CSU, Zwischenfrage, S. 21655C
Sebastian Hartmann, MdB, SPD, Rede, S. 21656B
Renate Künast, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Rede, S. 21657B
Günter Baumann, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 21658B
Matthias Schmidt (Berlin), MdB, SPD, Rede, S. 21659D
Marian Wendt, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 21660D
Beschluss:
S. 21661C - Überweisung (18/10939)
 
Ausschüsse:
Innenausschuss (federführend), Ausschuss Digitale Agenda, Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz
BR -
1. Durchgang
 
10.02.2017 - BR-Plenarprotokoll 953, TOP 50, S. 37B
Beschluss:
S. 37B - keine Einwendungen (790/16), gemäß Art. 76 Abs. 2 GG
 
BR -
Beschlussdrucksache
 
10.02.2017 - BR-Drucksache 790/16(B)
BT -
Unterrichtung über Stellungnahme des BR, Urheber: Bundesregierung
 
23.02.2017 - BT-Drucksache 18/11282
BT -
Nachträgliche Überweisung
 
08.03.2017 - BT-Plenarprotokoll 18/220, S. 22009A - 22009B
Beschluss:
S. 22009A - Überweisung (18/11282)
 
Ausschüsse:
Innenausschuss (federführend), Ausschuss Digitale Agenda, Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz
 
Nachträgliche Überweisung der Stellungnahme des BR 
BT -
Beschlussempfehlung und Bericht, Urheber: Innenausschuss
 
08.03.2017 - BT-Drucksache 18/11438
 
Günter Baumann, MdB, CDU/CSU, Berichterstattung
Uli Grötsch, MdB, SPD, Berichterstattung
Irene Mihalic, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Berichterstattung
Martina Renner, MdB, DIE LINKE, Berichterstattung
 
Empfehlung: Annahme der Vorlage 
BT -
2. Beratung
 
09.03.2017 - BT-Plenarprotokoll 18/221, S. 22242B - 22248D
 
Günter Baumann, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 22242D
Frank Tempel, MdB, DIE LINKE, Rede, S. 22243D
Sebastian Hartmann, MdB, SPD, Rede, S. 22245A
Dr. Konstantin von Notz, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Rede, S. 22246B
Marian Wendt, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 22247C
Beschluss:
S. 22248C - Annahme der Vorlage (18/10939)
 
BT -
3. Beratung
 
09.03.2017 - BT-Plenarprotokoll 18/221, S. 22248C
Beschluss:
S. 22248C - Annahme der Vorlage (18/10939)
 
BR -
Unterrichtung über Gesetzesbeschluss des BT, Urheber: Bundestag
 
10.03.2017 - BR-Drucksache 196/17
Ausschüsse:
Ausschuss für Innere Angelegenheiten (federführend)
BR -
2. Durchgang
 
31.03.2017 - BR-Plenarprotokoll 956, TOP 2, S. 174A
Beschluss:
S. 174A - kein Antrag auf Einberufung des Vermittlungsausschusses (196/17), gemäß Art. 77 Abs. 2 GG
 
BR -
Beschlussdrucksache
 
31.03.2017 - BR-Drucksache 196/17(B)