Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 18-78822]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
18. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Gesetzgebung  
 
Gesetz zur Ergänzung des Finanzdienstleistungsaufsichtsrechts im Bereich der Maßnahmen bei Gefahren für die Stabilität des Finanzsystems und zur Änderung der Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie (Finanzaufsichtsrechtergänzungsgesetz)  
Initiative:
Bundesregierung
 
Aktueller Stand:
Verkündet  
Archivsignatur:
XVIII/433
GESTA-Ordnungsnummer:
D072  
Zustimmungsbedürftigkeit:
Nein , laut Gesetzentwurf (Drs 815/16 (bes.eilbed.))
Nein , laut Verkündung (BGBl I)
Wichtige Drucksachen:
BR-Drs 815/16 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 18/10935 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 18/11774 (Beschlussempfehlung und Bericht)
Plenum:
1. Beratung:  BT-PlPr 18/215 , S. 21483C - 21496A
1. Durchgang:  BR-PlPr 953 , S. 34A - 34C
2. Beratung:  BT-PlPr 18/228 , S. 22854A - 22862C
3. Beratung:  BT-PlPr 18/228 , S. 22862B - 22862C
2. Durchgang:  BR-PlPr 957 , S. 219B
Verkündung:
Gesetz vom 06.06.2017 - Bundesgesetzblatt Teil I 2017 Nr. 34 09.06.2017 S. 1495
Inkrafttreten:
10.06.2017 (weiteres siehe im BGBl)
Sachgebiete:
Wirtschaft

Inhalt

Umsetzung europäischer Vorgaben sowie der Empfehlung des Ausschusses für Finanzstabilität zu neuen Befugnissen für die BaFin bei drohenden Gefahren durch Überbewertungen auf Wohnimmobilienmärkten, nachlassende Kreditvergabestandards sowie übermäßiger Expansion der Kreditvergabe: Mindeststandards für die Vergabe von Neukrediten einschl. Freikontingente und Bagatellgrenzen, Reduzierung der Ausfallwahrscheinlichkeit bzw. der Verlustquote; Klarstellungen im Bereich der aufsichtsrechtlichen und zivilrechtlichen Kreditwürdigkeitsprüfung nach der Wohnimmobilienkreditrichtlinie u.a., Einführung neuer Verbraucherinformationspflichten;
Änderung von 7 Gesetzen; Verordnungsermächtigungen

Bezug: Empfehlung des Ausschusses für Finanzstabilität (AFS) zur Schaffung makroprudenzieller Instrumente für den Wohnimmobilienmarkt vom 30. Juni 2015 unter Berücksichtigung der Empfehlungen internationaler und europäischer Gremien und Erfahrungen anderer Länder
Gesetz zur Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie und zur Änderung handelsrechtlicher Vorschriften, s. GESTA C079
Richtlinie 2008/48/EG vom 23. April 2008 über Verbraucherkreditverträge und zur Aufhebung der Richtlinie 87/102/EWG (Verbraucherkreditrichtlinie) (ABl. L 133, 22.05.2008, S. 66 ; ABl. L 171, 29.06.2016, S. 1) ; Richtlinie 2014/17/EU vom 4. Februar 2014 über Wohnimmobilienkreditverträge für Verbraucher und zur Änderung der Richtlinien 2008/48/EG und 2013/36/EU und der Verordnung (EU) Nr. 1093/2010 (Wohnimmobilienkreditrichtlinie) (ABl. L 60, 28.02.2014, S. 34 ; ABl. L 171, 29.06.2016, S. 1) ; Verordnung (EU) 2016/1011 vom 8. Juni 2016 über Indizes, die bei Finanzinstrumenten und Finanzkontrakten als Referenzwert oder zur Messung der Wertentwicklung eines Investmentfonds verwendet werden, und zur Änderung der Richtlinien 2008/48/EG und 2014/17/EU sowie der Verordnung (EU) Nr. 596/2014 (Benchmark-Verordnung) (ABl. L 171, 29.06.2016, S. 1)

Beschlussempfehlung des Ausschusses: Änderungen betr. Genehmigung von Koppelungsgeschäften, Anhörungsrechte für die Spitzenverbände der Unternehmen, Berichterstattung des Ausschusses für Finanzstabilität an den Bundestag, Begrenzung makroprudenzieller Risiken bei der Darlehensvergabe;
Änderung eines weiteren Gesetzes, Wegfall Änderung Zahlungsdiensteaufsichtsgesetz  

Schlagwörter

zuklappen Ausschuss für Finanzstabilität; Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht; Bürgerliches Gesetzbuch; Drittes Durchführungsgesetz/EWG zum VAG; Einführungsgesetz zum Bürgerlichen Gesetzbuche; Finanzaufsichtsrechtergänzungsgesetz ; Finanzdienstleistungsaufsicht ; Finanzstabilitätsgesetz; Immobilienfinanzierung ; Innerstaatliche Umsetzung von EU-Recht; Kapitalanlagegesetzbuch; Kreditgeschäft; Kreditwesengesetz; Kreditwürdigkeit; Richtlinie der EU; Verbraucherinformation; Verbraucherkredit; Verbraucherkreditrichtlinie; Verordnung der EU; Versicherungsaufsichtsgesetz; Wohnimmobilien; Wohnimmobilienkreditrichtlinie; Zahlungsdiensteaufsichtsgesetz

Vorgangsablauf

BR -
Gesetzentwurf, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium der Finanzen (federführend)
 
30.12.2016 - BR-Drucksache 815/16
Ausschüsse:
Finanzausschuss (federführend), Ausschuss für Agrarpolitik und Verbraucherschutz, Rechtsausschuss, Wirtschaftsausschuss, Ausschuss für Städtebau, Wohnungswesen und Raumordnung
BT -
Gesetzentwurf, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium der Finanzen (federführend)
 
23.01.2017 - BT-Drucksache 18/10935
BT -
1. Beratung
 
26.01.2017 - BT-Plenarprotokoll 18/215, S. 21483C - 21496A
 
Dr. Michael Meister, Parl. Staatssekr., Bundesministerium der Finanzen, Rede, S. 21483D
Dr. Axel Troost, MdB, DIE LINKE, Rede, S. 21485B
Ulrich Kelber, Parl. Staatssekr., Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz, Rede, S. 21486C
Dr. Gerhard Schick, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Rede, S. 21487C
Antje Tillmann, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 21488C
Nicole Maisch, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Rede, S. 21490A
Manfred Zöllmer, MdB, SPD, Rede, S. 21490D
Matthias Hauer, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 21492A
Sarah Ryglewski, MdB, SPD, Rede, S. 21493B
Alexander Radwan, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 21494C
Dr. Gerhard Schick, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Zwischenfrage, S. 21495B
Beschluss:
S. 21496A - Überweisung (18/10935)
 
Ausschüsse:
Finanzausschuss (federführend), Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz, Ausschuss für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, Ausschuss für Wirtschaft und Energie, Haushaltsausschuss
BR -
Empfehlungen der Ausschüsse
 
31.01.2017 - BR-Drucksache 815/1/16
 
u.a. Änderungsvorschläge 
BR -
1. Durchgang
 
10.02.2017 - BR-Plenarprotokoll 953, TOP 42, S. 34A - 34C
 
Thomas Strobl, MdBR (Minister für Inneres, Digitalisierung und Migration), Baden-Württemberg, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 34B
Beschluss:
S. 34C - Stellungnahme: u.a. Änderungsvorschläge (815/16), gemäß Art. 76 Abs. 2 GG
 
BR -
Beschlussdrucksache
 
10.02.2017 - BR-Drucksache 815/16(B)
BT -
Unterrichtung über Stellungnahme des BR und Gegenäußerung der BRg, Urheber: Bundesregierung
 
08.03.2017 - BT-Drucksache 18/11420
BT -
Nachträgliche Überweisung, Urheber: Bundestag
 
10.03.2017 - BT-Drucksache 18/11472
Ausschüsse:
Finanzausschuss (federführend), Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz, Ausschuss für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, Ausschuss für Wirtschaft und Energie, Haushaltsausschuss
 
Nachträgliche Überweisung der Stellungnahme BR und Gegenäußerung der BRg gem. § 80 Abs. 3 Geschäftsordnung BT 
BT -
Beschlussempfehlung und Bericht, Urheber: Finanzausschuss
 
29.03.2017 - BT-Drucksache 18/11774
 
Antje Tillmann, MdB, CDU/CSU, Berichterstattung
Manfred Zöllmer, MdB, SPD, Berichterstattung
 
Empfehlung: Annahme der Vorlage in Ausschussfassung 
BT -
2. Beratung
 
30.03.2017 - BT-Plenarprotokoll 18/228, S. 22854A - 22862C
 
Antje Tillmann, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 22854B
Dr. Axel Troost, MdB, DIE LINKE, Rede, S. 22855B
Manfred Zöllmer, MdB, SPD, Rede, S. 22856B
Dr. Gerhard Schick, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Rede, S. 22857B
Matthias Hauer, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 22858C
Dr. Johannes Fechner, MdB, SPD, Rede, S. 22859C
Alexander Radwan, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 22860B
Sarah Ryglewski, MdB, SPD, Rede, S. 22861C
Beschluss:
S. 22862B - Annahme in Ausschussfassung (18/10935, 18/11774)
 
BT -
3. Beratung
 
30.03.2017 - BT-Plenarprotokoll 18/228, S. 22862B - 22862C
Beschluss:
S. 22862B - Annahme in Ausschussfassung (18/10935, 18/11774)
 
BR -
Unterrichtung über Gesetzesbeschluss des BT, Urheber: Bundestag
 
21.04.2017 - BR-Drucksache 290/17
Ausschüsse:
Finanzausschuss (federführend), Ausschuss für Städtebau, Wohnungswesen und Raumordnung
BR -
Empfehlungen der Ausschüsse
 
28.04.2017 - BR-Drucksache 290/1/17
 
Fz, Wo: kein Antrag auf Einberufung des Vermittlungsausschusses - Fz: zus. Entschließung 
BR -
2. Durchgang
 
12.05.2017 - BR-Plenarprotokoll 957, TOP 5, S. 219B
Beschluss:
S. 219B - kein Antrag auf Einberufung des Vermittlungsausschusses; Entschließung (290/17), gemäß Art. 77 Abs. 2 GG
 
BR -
Beschlussdrucksache
 
12.05.2017 - BR-Drucksache 290/17(B)