Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 18-77331]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
18. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Antrag  
 
Zukunftsfähige Unternehmensverantwortung - Nachhaltigkeitsberichte wirksam und aussagekräftig ausgestalten - Umsetzung der CSR-Richtlinie  
Initiative:
Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
 
Aktueller Stand:
Abgelehnt  
Archivsignatur:
XVIII/396
Wichtige Drucksachen:
BT-Drs 18/10030 (Antrag)
Plenum:
Beratung:  BT-PlPr 18/196 , S. 19559A - 19565B
Beratung:  BT-PlPr 18/221 , S. 22256C - 22262A
Sachgebiete:
Wirtschaft ;
Recht

Inhalt

Vorlage eines Gesetzentwurfs: Erweiterung des Geltungsbereichs auf weitere große Unternehmen, Unterstützung freiwilliger Berichterstattung, Erarbeitung der nichtfinanziellen Informationen zum ökologischen, sozialen und menschenrechtlichen Unternehmenshandeln anhand internationaler standardisierter Rahmenwerke, Berücksichtigung von Verbraucherbelangen, negativen Auswirkungen und Risiken, gemeinsame Veröffentlichung mit den finanziellen Informationen, vergleichbares Prüfniveau, staatliche Sanktionierung von Verstößen, Evaluierung fünf Jahre nach Umsetzung auf nationaler Ebene  

Schlagwörter

zuklappen Arbeits- und Sozialstandards; Geschäftsbericht; Gesetzesfolgenabschätzung; Gesetzgebung; Innerstaatliche Umsetzung von EU-Recht; Menschenrechte; Nachhaltige Entwicklung; Publizitätspflicht; Richtlinie der EU; Umweltstandard; Unternehmensbilanz; Unternehmensethik ; Verbraucherschutz

Vorgangsablauf

BT -
Antrag, Urheber: Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
 
19.10.2016 - BT-Drucksache 18/10030
 
Renate Künast, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Antrag
Katja Keul, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Antrag
und andere und andere
BT -
Beratung
 
20.10.2016 - BT-Plenarprotokoll 18/196, S. 19559A - 19565B
 
Ulrich Kelber, Parl. Staatssekr., Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz, Rede, S. 19559C
Karin Binder, MdB, DIE LINKE, Rede, S. 19560A
Prof. Dr. Heribert Hirte, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 19561A
Renate Künast, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Rede, S. 19562A
Metin Hakverdi, MdB, SPD, Rede, S. 19563B
Alexander Hoffmann, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 19563D
Renate Künast, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Zwischenfrage, S. 19564C
Beschluss:
S. 19565B - Überweisung (18/10030)
 
Ausschüsse:
Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz (federführend), Ausschuss für Menschenrechte und humanitäre Hilfe, Ausschuss für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, Ausschuss für Wirtschaft und Energie, Finanzausschuss
BT -
Beschlussempfehlung und Bericht, Urheber: Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz
 
08.03.2017 - BT-Drucksache 18/11450
 
Metin Hakverdi, MdB, SPD, Berichterstattung
Prof. Dr. Heribert Hirte, MdB, CDU/CSU, Berichterstattung
Renate Künast, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Berichterstattung
Harald Petzold (Havelland), MdB, DIE LINKE, Berichterstattung
 
Empfehlung: Ablehnung der Vorlage 
BT -
Beratung
 
09.03.2017 - BT-Plenarprotokoll 18/221, S. 22256C - 22262A
 
Metin Hakverdi, MdB, SPD, Rede, S. 22256D
Birgit Menz, MdB, DIE LINKE, Rede, S. 22257B
Prof. Dr. Heribert Hirte, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 22258A
Renate Künast, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Rede, S. 22259B
Dr. Hans-Joachim Schabedoth, MdB, SPD, Rede, S. 22260B
Dr. Volker Ullrich, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 22261A
Beschluss:
S. 22261D - Ablehnung der Vorlage (18/10030)