Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 18-77255]
18. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Gesetzgebung  
 
Gesetz zur Stärkung der Arzneimittelversorgung in der GKV (GKV-Arzneimittelversorgungsstärkungsgesetz - AMVSG)  
Initiative:
Bundesregierung
 
Aktueller Stand:
Verkündet  
Archivsignatur:
XVIII/407
GESTA-Ordnungsnummer:
M027  
Zustimmungsbedürftigkeit:
Nein , laut Gesetzentwurf (Drs 601/16 (bes.eilbed.))
Nein , laut Verkündung (BGBl I)
Wichtige Drucksachen:
BR-Drs 601/16 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 18/10208 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 18/11449 (Beschlussempfehlung und Bericht)
Plenum:
1. Beratung:  BT-PlPr 18/199 , S. 19865A - 19874B
1. Durchgang:  BR-PlPr 951 , S. 480A - 482B
2. Beratung:  BT-PlPr 18/221 , S. 22159B - 22167D
3. Beratung:  BT-PlPr 18/221 , S. 22167C
2. Durchgang:  BR-PlPr 956 , S. 174A
Verkündung:
Gesetz vom 04.05.2017 - Bundesgesetzblatt Teil I 2017 Nr. 25 12.05.2017 S. 1050
Inkrafttreten:
13.05.2017 (weiteres siehe im BGBl)
Sachgebiete:
Gesundheit

Inhalt

Maßnahmen zur Stärkung der Arzneimittelversorgung gesetzlich Krankenversicherter und der finanziellen Stabilität der GKV sowie Weiterentwicklung bestehender Instrumente; Verlängerung des Preismoratoriums für Arzneimittel, Einführung einer Frist von sechs Monaten zur Umsetzung von Rabattverträgen, Bildung von Festbetragsgruppen und Bewertung des Zusatznutzens von Antibiotika, Begrenzung der Ausgaben für ein Arzneimittel im ersten Jahr nach Markteinführung, Verpflichtung zur Abbildung der Beschlüsse des Gemeinsamen Bundesausschusses über den Zusatznutzen neuer Arzneimittel in den Praxisverwaltungssystemen, Weiterentwicklung der Vorschriften zur Vereinbarung des Erstattungsbetrags auf Grundlage einer Nutzenbewertung, Preisregelungen für Apotheken u.a.;
Änderung versch. §§ Fünftes Buch Sozialgesetzbuch, §§ 3, 4, 5und 8 Arzneimittel-Nutzenbewertungsverordnung, § 3 Gesetz über Rabatte für Arzneimittel, §§ 15, 29, 73 und 78 Arzneimittelgesetz sowie §§ 1, 5 und 7 Arzneimittelpreisverordnung

Bezug: Im Rahmen des Pharmadialogs von BMG, BMBF und BMWi mit Vertretern der pharmazeutischen Verbände, der Wissenschaft und der IG BCE erarbeitete Anregungen

Beschlussempfehlung des Ausschusses: Berücksichtigung kindgerechter Darreichungsformen bei der Bildung von Festbetragsgruppen, Detailregelungen betr. Nutzenbewertung von Arzneimitteln mit neuen Wirkstoffen, bessere Information der Ärzte zum Ergebnis über das sogen. Artztinformationssystem, daraufhin vereinbarte Erstattungsbeträge sowie Abgabepreise, Überarbeitung der Regelungen für parenterale Zubereitungen aus Fertigarzneimitteln in der Onkologie, Erhöhung der Sicherheit bei der Versorgung mit Impfstoffen durch Wegfall von Exklusivverträgen, Informationspflicht pharmazeutischer Unternehmer bei Lieferengpässen an Krankenhäuser u.a.;
Einfügung § 1a Gesetz über Rabatte für Arzneimittel und Änderung § 52b Arzneimittelgesetz; Verordnungsermächtigung  

Schlagwörter

zuklappen Antibiotikum; Apotheke; Arzneimittel; Arzneimittelgesetz; Arzneimittelkosten; Arzneimittel-Nutzenbewertungsverordnung; Arzneimittelpreisverordnung; Arzneimittelrecht; Arzneimittelversorgung ; Arzneimittelzulassung; Gesetzliche Krankenversicherung; Gesetz über Rabatte für Arzneimittel; GKV-Arzneimittelversorgungsstärkungsgesetz ; Kostenerstattung; Krankenkasse; Rabatt; Sozialgesetzbuch V

Vorgangsablauf

BR -
Gesetzentwurf, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium für Gesundheit (federführend)
 
14.10.2016 - BR-Drucksache 601/16
Ausschüsse:
Gesundheitsausschuss (federführend), Finanzausschuss
BT -
Gesetzentwurf, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium für Gesundheit (federführend)
 
07.11.2016 - BT-Drucksache 18/10208
BT -
1. Beratung
 
10.11.2016 - BT-Plenarprotokoll 18/199, S. 19865A - 19874B
 
Hermann Gröhe, Bundesmin., Bundesministerium für Gesundheit, Rede, S. 19865B
Kathrin Vogler, MdB, DIE LINKE, Rede, S. 19866B
Dr. Edgar Franke, MdB, SPD, Rede, S. 19867C
Kordula Schulz-Asche, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Rede, S. 19869B
Michael Hennrich, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 19870B
Martina Stamm-Fibich, MdB, SPD, Rede, S. 19872A
Tino Sorge, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 19873B
Beschluss:
S. 19874B - Überweisung (18/10208)
 
Ausschüsse:
Ausschuss für Gesundheit (federführend)
BR -
Empfehlungen der Ausschüsse
 
11.11.2016 - BR-Drucksache 601/1/16
 
Stellungnahme - G: zus. Änderungsvorschläge 
BR -
1. Durchgang
 
25.11.2016 - BR-Plenarprotokoll 951, TOP 17, S. 480A - 482B
 
Melanie Huml, Stellv. MdBR (Staatsministerin für Gesundheit und Pflege), Bayern, Rede, S. 480A
Ingrid Fischbach, Parl. Staatssekr., Bundesministerium für Gesundheit, Rede, S. 481A
Franz-Josef Lersch-Mense, MdBR (Minister für Bundesangelegenheiten, Europa und Medien im Geschäftsbereich der Ministerpräsidentin und Chef der Staatskanzlei), Nordrhein-Westfalen, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 482A
Beschluss:
S. 482B - Stellungnahme: u.a. Änderungsvorschläge (601/16), gemäß Art. 76 Abs. 2 GG
 
BR -
Beschlussdrucksache
 
25.11.2016 - BR-Drucksache 601/16(B)
BT -
Unterrichtung über Stellungnahme des BR und Gegenäußerung der BRg, Urheber: Bundesregierung
 
09.12.2016 - BT-Drucksache 18/10608
BT -
Nachträgliche Überweisung, Urheber: Bundestag
 
16.12.2016 - BT-Drucksache 18/10696
Ausschüsse:
Ausschuss für Gesundheit (federführend)
 
Nachträgliche Überweisung der Stellungnahme BR und Gegenäußerung der BRg gem. § 80 Abs. 3 Geschäftsordnung BT 
BT -
Beschlussempfehlung und Bericht, Urheber: Ausschuss für Gesundheit
 
08.03.2017 - BT-Drucksache 18/11449
 
Michael Hennrich, MdB, CDU/CSU, Berichterstattung
Kordula Schulz-Asche, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Berichterstattung
Martina Stamm-Fibich, MdB, SPD, Berichterstattung
Kathrin Vogler, MdB, DIE LINKE, Berichterstattung
 
Empfehlung: Annahme der Vorlage in Ausschussfassung 
BT -
2. Beratung
 
09.03.2017 - BT-Plenarprotokoll 18/221, S. 22159B - 22167D
 
Michael Hennrich, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 22159C
Kathrin Vogler, MdB, DIE LINKE, Rede, S. 22160D
Dr. Karl Lauterbach, MdB, SPD, Rede, S. 22161D
Kordula Schulz-Asche, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Rede, S. 22162D
Reiner Meier, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 22163D
Martina Stamm-Fibich, MdB, SPD, Rede, S. 22164D
Thomas Stritzl, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 22166A
Beschluss:
S. 22167C - Annahme in Ausschussfassung (18/10208, 18/11449)
 
BT -
3. Beratung
 
09.03.2017 - BT-Plenarprotokoll 18/221, S. 22167C
Beschluss:
S. 22167C - Annahme in Ausschussfassung (18/10208, 18/11449)
 
BR -
Unterrichtung über Gesetzesbeschluss des BT, Urheber: Bundestag
 
10.03.2017 - BR-Drucksache 195/17
Ausschüsse:
Gesundheitsausschuss (federführend)
BR -
2. Durchgang
 
31.03.2017 - BR-Plenarprotokoll 956, TOP 1, S. 174A
Beschluss:
S. 174A - kein Antrag auf Einberufung des Vermittlungsausschusses (195/17), gemäß Art. 77 Abs. 2 GG
 
BR -
Beschlussdrucksache
 
31.03.2017 - BR-Drucksache 195/17(B)