Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 18-77250]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
18. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Gesetzgebung  
 
Neuntes Gesetz zur Änderung des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen  
Initiative:
Bundesregierung
 
Aktueller Stand:
Verkündet  
Archivsignatur:
XVIII/426
GESTA-Ordnungsnummer:
E045  
Zustimmungsbedürftigkeit:
Nein , laut Gesetzentwurf (Drs 606/16 (bes.eilbed.))
Nein , laut Verkündung (BGBl I)
Wichtige Drucksachen:
BR-Drs 606/16 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 18/10207 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 18/11446 (Beschlussempfehlung und Bericht)
Plenum:
1. Beratung:  BT-PlPr 18/199 , S. 19823C - 19831B
1. Durchgang:  BR-PlPr 951 , S. 484B - 485D
2. Beratung:  BT-PlPr 18/221 , S. 22118D - 22138D
3. Beratung:  BT-PlPr 18/221 , S. 22138B - 22138C
2. Durchgang:  BR-PlPr 956 , S. 174C
Verkündung:
Gesetz vom 01.06.2017 - Bundesgesetzblatt Teil I 2017 Nr. 33 08.06.2017 S. 1416
Sachgebiete:
Wirtschaft

Inhalt

Anpassung von Fusionskontrolle und Schutz vor Missbrauch von Marktmacht an veränderte Bedingungen, insbes. die fortschreitende Digitalisierung der Wirtschaft; u.a. Ausweitung der bisher nur Unternehmen über einer bestimmten Umsatzschwelle betreffenden Fusionskontrolle auf Fälle mit besonders hohen Kaufpreisen, z.B. beim Erwerb von Startups; Ausnahme vom Kartellverbot für presseverlagswirtschaftliche Kooperationen und Anpassung von Verfahrensvorschriften zur Behördenzusammenarbeit; Umsetzung der Richtlinie 2014/104/EU zur leichteren Durchsetzbarkeit von Schadensersatzansprüchen sowie zur wirksameren Durchsetzung europäischen und nationalen Kartellrechts insgesamt; Lückenschluss bei der Bußgeldhaftung für Fälle der Rechtsnachfolge und bei Konzernstrukturen;
Änderung von 6 Gesetzen

Bezug: Richtlinie 2014/104/EU vom 26. November 2014 über bestimmte Vorschriften für Schadensersatzklagen nach nationalem Recht wegen Zuwiderhandlungen gegen wettbewerbsrechtliche Bestimmungen der Mitgliedstaaten und der Europäischen Union (ABl. L 349, 05.12.2014, S. 1)
Sondergutachten Nr. 68, 72 u.a. sowie XXI. Hauptgutachten der Monopolkommission
Arbeitsergebnisse der Arbeitsgemeinschaft Kartellrecht/Vielfaltsicherung der Bund-Länder-Kommission Medienkonvergenz

Beschlussempfehlung des Ausschusses: Straffung des Ministererlaubnisverfahrens zur Erhöhung von Transparenz und Rechtssicherheit bei laufender Information des Parlaments, Einbeziehung der Konzernmutter und sämtlicher Rechtsnachfolger in die Haftung für Bußgelder der Konzernunternehmen u.a.  

Schlagwörter

zuklappen Digitalisierung; Fusionskontrolle ; Geldbuße; Gerichtsverfassungsgesetz; Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen ; Gesetz zur Teilumsetzung der Energieeffizienzrichtlinie und zur Verschiebung des Außerkrafttretens des § 47g Absatz 2 des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen; Innerstaatliche Umsetzung von EU-Recht; ITK-Branche; Kartellrecht ; Konzern; Ministererlaubnis; Parlamentarische Kontrolle; Presseverlag; Richtlinie der EU; Schadensersatz; Sozialgerichtsgesetz; Unternehmensgründung; Unternehmenskonzentration; Verwertungsgesellschaftengesetz; Wettbewerbsaufsicht; Wettbewerbsbeschränkung

Vorgangsablauf

BR -
Gesetzentwurf, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (federführend)
 
14.10.2016 - BR-Drucksache 606/16
Ausschüsse:
Wirtschaftsausschuss (federführend), Ausschuss für Agrarpolitik und Verbraucherschutz, Ausschuss für Kulturfragen, Rechtsausschuss
BT -
Gesetzentwurf, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (federführend)
 
07.11.2016 - BT-Drucksache 18/10207
BT -
1. Beratung
 
10.11.2016 - BT-Plenarprotokoll 18/199, S. 19823C - 19831B
 
Uwe Beckmeyer, Parl. Staatssekr., Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, Rede, S. 19823D
Michael Schlecht, MdB, DIE LINKE, Rede, S. 19824D
Dr. Matthias Heider, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 19825C
Michael Schlecht, MdB, DIE LINKE, Zwischenfrage, S. 19826A
Katharina Dröge, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Rede, S. 19827C
Marcus Held, MdB, SPD, Rede, S. 19828D
Axel Knoerig, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 19829D
Beschluss:
S. 19831A - Überweisung (18/10207)
 
Ausschüsse:
Ausschuss für Wirtschaft und Energie (federführend), Ausschuss Digitale Agenda, Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz
BR -
Empfehlungen der Ausschüsse
 
11.11.2016 - BR-Drucksache 606/1/16
 
Wi, K: Änderungsvorschläge - AV, R: Stellungnahme 
BT -
Änderung der Ausschussüberweisung
 
24.11.2016 - BT-Plenarprotokoll 18/203, S. 20263C - 20264B
Beschluss:
S. 20263D - Überweisung (18/10207)
 
Ausschüsse:
Ausschuss für Kultur und Mediennachträgliche Überweisung
BR -
1. Durchgang
 
25.11.2016 - BR-Plenarprotokoll 951, TOP 21, S. 484B - 485D
 
Johannes Remmel, MdBR (Minister für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz), Nordrhein-Westfalen, Rede, S. 484B
Brigitte Zypries, Parl. Staatssekr., Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, Rede, S. 485B
Beschluss:
S. 485D - Stellungnahme: u.a. Änderungsvorschläge (606/16), gemäß Art. 76 Abs. 2 GG
 
BR -
Beschlussdrucksache
 
25.11.2016 - BR-Drucksache 606/16(B)
BT -
Änderung der Ausschussüberweisung
 
01.12.2016 - BT-Plenarprotokoll 18/206, S. 20489B
Beschluss:
S. 20489B - Überweisung (18/10207)
 
Ausschüsse:
Ausschuss für Ernährung und Landwirtschaftnachträgliche Überweisung
BT -
Unterrichtung über Stellungnahme des BR und Gegenäußerung der BRg, Urheber: Bundesregierung
 
14.12.2016 - BT-Drucksache 18/10650
BT -
Änderung der Ausschussüberweisung
 
19.01.2017 - BT-Plenarprotokoll 18/212, S. 21194B - 21194C
Beschluss:
S. 21194C - Überweisung (18/10207)
 
Ausschüsse:
Finanzausschussnachträgliche Überweisung
BT -
Nachträgliche Überweisung, Urheber: Bundestag
 
20.01.2017 - BT-Drucksache 18/10924
Ausschüsse:
Ausschuss für Wirtschaft und Energie (federführend), Ausschuss Digitale Agenda, Ausschuss für Ernährung und Landwirtschaft, Ausschuss für Kultur und Medien, Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz, Finanzausschuss
 
Nachträgliche Überweisung der Stellungnahme BR und Gegenäußerung der BRg gem. § 80 Abs. 3 Geschäftsordnung BT 
BT -
Beschlussempfehlung und Bericht, Urheber: Ausschuss für Wirtschaft und Energie
 
08.03.2017 - BT-Drucksache 18/11446
 
Marcus Held, MdB, SPD, Berichterstattung
 
Empfehlung: Annahme der Vorlage in Ausschussfassung 
BT -
Änderungsantrag, Urheber: Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
 
08.03.2017 - BT-Drucksache 18/11455
 
Katharina Dröge, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Änderungsantrag
Kerstin Andreae, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Änderungsantrag
und andere und andere
BT -
2. Beratung
 
09.03.2017 - BT-Plenarprotokoll 18/221, S. 22118D - 22138D
 
Brigitte Zypries, Bundesmin., Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, Rede, S. 22119A
Klaus Ernst, MdB, DIE LINKE, Rede, S. 22120A
Dr. Matthias Heider, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 22129B
Dieter Janecek, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Rede, S. 22131C
Marcus Held, MdB, SPD, Rede, S. 22132D
Thomas Lutze, MdB, DIE LINKE, Rede, S. 22134A
Hansjörg Durz, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 22134D
Martin Dörmann, MdB, SPD, Rede, S. 22136B
Axel Knoerig, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 22137B
Beschluss:
S. 22138B - Ablehnung des Änderungsantrags (18/11455)
S. 22138B - Annahme in Ausschussfassung (18/10207, 18/11446)
 
BT -
3. Beratung
 
09.03.2017 - BT-Plenarprotokoll 18/221, S. 22138B - 22138C
Beschluss:
S. 22138B - Annahme in Ausschussfassung (18/10207, 18/11446)
 
BR -
Unterrichtung über Gesetzesbeschluss des BT, Urheber: Bundestag
 
10.03.2017 - BR-Drucksache 207/17
Ausschüsse:
Wirtschaftsausschuss (federführend)
BR -
Plenarantrag, Urheber: Schleswig-Holstein
 
28.03.2017 - BR-Drucksache 207/1/17
 
Entschließung 
BR -
Plenarantrag, Urheber: Bayern, Thüringen
 
30.03.2017 - BR-Drucksache 207/2/17
 
Entschließung 
BR -
2. Durchgang
 
31.03.2017 - BR-Plenarprotokoll 956, TOP 12, S. 174C
 
Stefan Studt, MdBR (Minister für Inneres und Bundesangelegenheiten), Schleswig-Holstein, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 174C
Beschluss:
S. 174C - kein Antrag auf Einberufung des Vermittlungsausschusses; Entschließung (207/17), gemäß Art. 77 Abs. 2 GG
 
BR -
Beschlussdrucksache
 
31.03.2017 - BR-Drucksache 207/17(B)