Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 18-76956]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
18. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Gesetzgebung  
 
Drittes Gesetz zur Änderung der Insolvenzordnung und zur Änderung des Gesetzes, betreffend die Einführung der Zivilprozessordnung  
Initiative:
Bundesregierung
 
Aktueller Stand:
Verkündet  
Archivsignatur:
XVIII/345
GESTA-Ordnungsnummer:
C128  
Zustimmungsbedürftigkeit:
Nein , laut Gesetzentwurf (Drs 548/16 (bes.eilbed.))
Nein , laut Verkündung (BGBl I)
Wichtige Drucksachen:
BR-Drs 548/16 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 18/9983 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 18/10470 (Beschlussempfehlung und Bericht)
Plenum:
1. Beratung:  BT-PlPr 18/196 , S. 19572C - 19572D
1. Durchgang:  BR-PlPr 950 , S. 453A - 453B
2. Beratung:  BT-PlPr 18/206 , S. 20629C - 20634D
3. Beratung:  BT-PlPr 18/206 , S. 20634D - 20635A
2. Durchgang:  BR-PlPr 952 , S. 515A - 515B
Verkündung:
Gesetz vom 22.12.2016 - Bundesgesetzblatt Teil I 2016 Nr. 65 28.12.2016 S. 3147
Titel bei Verkündung:
Gesetz zur Änderung der Insolvenzordnung und zur Änderung des Gesetzes, betreffend die Einführung der Zivilprozessordnung  
Inkrafttreten:
29.12.2016 (weiteres siehe im BGBl)
Sachgebiete:
Recht ;
Wirtschaft

Inhalt

Klarstellungen und Präzisierungen der Regelungen für die Abwicklung von Finanzmarktkontrakten in der Insolvenz einer Vertragspartei; Klarstellung von Grund, Trag- und Reichweite der Zulässigkeit des vertraglichen Liquidationsnettings in Einklang mit § 104 InsO, damit insbes. Sicherstellung der Vereinbarkeit der dem deutschen Insolvenzrecht unterfallenden Verträge mit den Anforderungen an die bankenaufsichtsrechtliche Anerkennung der Vereinbarungen;
Änderung § 104 Insolvenzordnung sowie Einfügung Art. 105a Einführungsgesetz zur Insolvenzordnung

Bezug: Urteil des Bundesgerichtshofs vom 9. Juni 2016 (IX ZR 314/14) zur Unwirksamkeit von Vereinbarungen zur Abwicklung von Finanzmarktkontrakten bei Rechtsfolgen im Fall der Insolvenz einer Vertragspartei abweichend von § 104 Insolvenzordnung
Bis zum 31. Dezember 2016 befristete Allgemeinverfügung der BaFin nach § 4a Wertpapierhandelsgesetz zur Abwicklung von Rahmenverträgen durch die Parteien ungeachtet des Urteils des Bundesgerichtshofs

Beschlussempfehlung des Ausschusses: Titeländerung (eingebracht als: Drittes Gesetz zur Änderung der Insolvenzordnung); Verlängerung der Streitwertgrenze von 20.000 EUR für Nichtzulassungsbeschwerden zum BGH bis zum 30. Juni 2018;
Änderung § 26 Gesetz, betreffend die Einführung der Zivilprozessordnung  

Schlagwörter

zuklappen Bankenaufsicht; Beschwerde ; Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht; Bundesgerichtshof; Einführungsgesetz zur Insolvenzordnung; Finanzdienstleistungsaufsicht; Finanzinstrument; Finanzmarkt ; Frist; Gerichtsentscheidung; Gesetz betreffend die Einführung der Zivilprozessordnung ; Insolvenz; Insolvenzordnung ; Insolvenzrecht ; Insolvenzverfahren; Liquidation; Streitwert; Vertrag; Vertragsrecht; Wertpapierhandel; Zivilprozess

Vorgangsablauf

BR -
Gesetzentwurf, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz (federführend)
 
23.09.2016 - BR-Drucksache 548/16
Ausschüsse:
Rechtsausschuss (federführend), Finanzausschuss, Wirtschaftsausschuss
BT -
Gesetzentwurf, Urheber: Bundesregierung, Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz (federführend)
 
17.10.2016 - BT-Drucksache 18/9983
BT -
1. Beratung
 
20.10.2016 - BT-Plenarprotokoll 18/196, S. 19572C - 19572D
 
Prof. Dr. Heribert Hirte, MdB, CDU/CSU, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 19608A
Alexander Hoffmann, MdB, CDU/CSU, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 19609A
Dr. Karl-Heinz Brunner, MdB, SPD, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 19609C
Richard Pitterle, MdB, DIE LINKE, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 19609D
Katja Keul, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 19610C
Christian Lange, Parl. Staatssekr., Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 19611C
Beschluss:
S. 19572D - Überweisung (18/9983)
 
Ausschüsse:
Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz (federführend), Finanzausschuss
BR -
Empfehlungen der Ausschüsse
 
21.10.2016 - BR-Drucksache 548/1/16
 
R, Fz: Stellungnahme - Wi: keine Einwendungen 
BR -
1. Durchgang
 
04.11.2016 - BR-Plenarprotokoll 950, TOP 22, S. 453A - 453B
Beschluss:
S. 453B - Stellungnahme (548/16), gemäß Art. 76 Abs. 2 GG
 
BR -
Beschlussdrucksache
 
04.11.2016 - BR-Drucksache 548/16(B)
BT -
Unterrichtung über Stellungnahme des BR und Gegenäußerung der BRg, Urheber: Bundesregierung
 
09.11.2016 - BT-Drucksache 18/10263
BT -
Nachträgliche Überweisung, Urheber: Bundestag
 
25.11.2016 - BT-Drucksache 18/10444
Ausschüsse:
Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz (federführend), Finanzausschuss
 
Nachträgliche Überweisung der Stellungnahme BR und Gegenäußerung der BRg gem. § 80 Abs. 3 Geschäftsordnung BT 
BT -
Beschlussempfehlung und Bericht, Urheber: Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz
 
29.11.2016 - BT-Drucksache 18/10470
 
Dr. Karl-Heinz Brunner, MdB, SPD, Berichterstattung
Prof. Dr. Heribert Hirte, MdB, CDU/CSU, Berichterstattung
Katja Keul, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Berichterstattung
Richard Pitterle, MdB, DIE LINKE, Berichterstattung
 
Empfehlung: Annahme der Vorlage in Ausschussfassung; Titeländerung 
BT -
2. Beratung
 
01.12.2016 - BT-Plenarprotokoll 18/206, S. 20629C - 20634D
 
Dr. Karl-Heinz Brunner, MdB, SPD, Rede, S. 20629D
Richard Pitterle, MdB, DIE LINKE, Rede, S. 20631A
Prof. Dr. Heribert Hirte, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 20631D
Katja Keul, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Rede, S. 20633A
Alexander Hoffmann, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 20634A
Beschluss:
S. 20634D - Annahme in Ausschussfassung (18/9983, 18/10470)
 
BT -
3. Beratung
 
01.12.2016 - BT-Plenarprotokoll 18/206, S. 20634D - 20635A
Beschluss:
S. 20634D - Annahme in Ausschussfassung (18/9983, 18/10470)
 
BR -
Unterrichtung über Gesetzesbeschluss des BT, Urheber: Bundestag
 
02.12.2016 - BR-Drucksache 724/16
Ausschüsse:
Rechtsausschuss (federführend)
BR -
2. Durchgang
 
16.12.2016 - BR-Plenarprotokoll 952, TOP 19, S. 515A - 515B
Beschluss:
S. 515A - kein Antrag auf Einberufung des Vermittlungsausschusses (724/16), gemäß Art. 77 Abs. 2 GG
 
BR -
Beschlussdrucksache
 
16.12.2016 - BR-Drucksache 724/16(B)