Bildwortmarke: DIP

Deutscher Bundestag

Diese Seite ist ein Auszug aus DIP, dem Dokumentations- und Informationssystem für Parlamentarische Vorgänge , das vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat gemeinsam betrieben wird.

Mit DIP können Sie umfassende Recherchen zu den parlamentarischen Beratungen in beiden Häusern durchführen (ggf. oben klicken).

Basisinformationen über den Vorgang

[ID: 18-76527]
Version für Lesezeichen / zum Verlinken
18. Wahlperiode
 
Vorgangstyp:
Gesetzgebung  
 
Gesetz zur Verbesserung der Beistandsmöglichkeiten unter Ehegatten und Lebenspartnern in Angelegenheiten der Gesundheitssorge und zur Anpassung der Betreuer- und Vormündervergütung  
Initiative:
Baden-Württemberg
Bayern
Brandenburg
Bremen
Mecklenburg-Vorpommern
Nordrhein-Westfalen
Saarland
Sachsen
Sachsen-Anhalt
Schleswig-Holstein
 
Aktueller Stand:
Verabschiedet  
GESTA-Ordnungsnummer:
C126  
Zustimmungsbedürftigkeit:
Nein , laut Gesetzesantrag (Drs 505/16)
Ja , laut Bundestag (Drs 18/12427)
Wichtige Drucksachen:
BR-Drs 505/16 (Gesetzesantrag)
BT-Drs 18/10485 (Gesetzentwurf)
BT-Drs 18/12427 (Beschlussempfehlung und Bericht)
Plenum:
BR-Sitzung:  BR-PlPr 948 , S. 352C - 353C
BR-Sitzung:  BR-PlPr 949 , S. 414C - 414D
1. Beratung:  BT-PlPr 18/218 , S. 21906C - 21906D
2. Beratung:  BT-PlPr 18/234 , S. 23740D - 23746C
3. Beratung:  BT-PlPr 18/234 , S. 23746C
Sachgebiete:
Recht ;
Gesundheit

Inhalt

Einführung der gesetzlichen Annahme der Bevollmächtigung zwischen Ehegatten bzw. Lebenspartnern in den Bereichen Gesundheitssorge und Fürsorgeangelegenheiten außer bei Getrenntleben, abweichender Regelung durch ausdrückliche Vorsorgevollmacht oder bei geäußertem entgegenstehenden Willen, Eintragung dieses Widerspruchs im Zentralen Vorsorgeregister der Bundesnotarkammer, Beratungsaufgaben
Einfügung § 1357 und Änderung § 1908f Bürgerliches Gesetzbuch, Änderung § 11 Lebenspartnerschaftsgesetz, Art. 14 und 17b Einführungsgesetz zum Bürgerlichen Gesetzbuche, §§ 274 und 315 Gesetz über das Verfahren in Familiensachen und in den Angelegenheiten der freiwilligen Gerichtsbarkeit, §§ 78 und 78a Bundesnotarordnung sowie § 4 Gesetz über die Wahrnehmung behördlicher Aufgaben bei der Betreuung Volljähriger

Bezug: Repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstituts forsa im Auftrag einer Krankenversicherung im Juli 2014 betr. die Entscheidungszuständigkeit bei Unfall oder schwerer Erkrankung eines nahen Agehörigen  

Schlagwörter

zuklappen Betreuungsbehördengesetz; Bundesnotarkammer; Bundesnotarordnung; Bürgerliches Gesetzbuch; Ehepartner; Einführungsgesetz zum Bürgerlichen Gesetzbuche; Eingetragene Lebenspartnerschaft; Gesetz über das Verfahren in Familiensachen und in den Angelegenheiten der freiwilligen Gerichtsbarkeit; Gesetz zur Verbesserung der Beistandsmöglichkeiten unter Ehegatten und Lebenspartnern in Angelegenheiten der Gesundheitssorge und zur Anpassung der Betreuer- und Vormündervergütung; Lebenspartnerschaftsgesetz; Medizinische Behandlung; Medizinische Untersuchung; Pflegschaft ; Rechtliche Betreuung; Vorsorgevollmacht

Vorgangsablauf

BR -
Gesetzesantrag, Urheber: Baden-Württemberg, Bayern, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Nordrhein-Westfalen, Schleswig-Holstein und Bremen, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt
 
07.09.2016 - BR-Drucksache 505/16
Ausschüsse:
Rechtsausschuss (federführend), Ausschuss für Familie und Senioren, Gesundheitsausschuss
BR -
BR-Sitzung
 
23.09.2016 - BR-Plenarprotokoll 948, TOP 23, S. 352C - 353C
 
Guido Wolf, MdBR (Minister der Justiz und für Europa), Baden-Württemberg, Rede, S. 352D
Thomas Kutschaty, Stellv. MdBR (Justizminister), Nordrhein-Westfalen, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 353C
Beschluss:
S. 353C - Ausschusszuweisung (505/16)
 
BR -
Empfehlungen der Ausschüsse
 
30.09.2016 - BR-Drucksache 505/1/16
 
Einbringung - R: zus. Bestellung eines Beauftragten 
BR -
BR-Sitzung
 
14.10.2016 - BR-Plenarprotokoll 949, TOP 13, S. 414C - 414D
 
Prof. Dr. Winfried Bausback, Stellv. MdBR (Staatsminister der Justiz), Bayern, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 414C
Beschluss:
S. 414D - Einbringung; Bestellung eines Beauftragten (505/16), gemäß Art. 76 Abs. 1 GG
 
BR -
Beschlussdrucksache
 
14.10.2016 - BR-Drucksache 505/16(B)
BT -
Gesetzentwurf, Urheber: Bundesrat
 
30.11.2016 - BT-Drucksache 18/10485
Anl. Stellungnahme der BRg
BT -
1. Beratung
 
16.02.2017 - BT-Plenarprotokoll 18/218, S. 21906C - 21906D
 
Dr. Silke Launert, MdB, CDU/CSU, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 21931C
Dr. Sabine Sütterlin-Waack, MdB, CDU/CSU, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 21932C
Dr. Matthias Bartke, MdB, SPD, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 21933D
Jörn Wunderlich, MdB, DIE LINKE, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 21935A
Katja Keul, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Rede (zu Protokoll gegeben), S. 21935C
Beschluss:
S. 21906D - Überweisung (18/10485)
 
Ausschüsse:
Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz (federführend), Ausschuss für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Ausschuss für Gesundheit
BT -
Beschlussempfehlung und Bericht, Urheber: Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz
 
17.05.2017 - BT-Drucksache 18/12427
 
Dr. Matthias Bartke, MdB, SPD, Berichterstattung
Katja Keul, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Berichterstattung
Dr. Jan-Marco Luczak, MdB, CDU/CSU, Berichterstattung
Harald Petzold (Havelland), MdB, DIE LINKE, Berichterstattung
 
Empfehlung: Annahme der Vorlage in Ausschussfassung; Titeländerung 
BT -
2. Beratung
 
18.05.2017 - BT-Plenarprotokoll 18/234, S. 23740D - 23746C
 
Dr. Matthias Bartke, MdB, SPD, Rede, S. 23741A
Harald Petzold (Havelland), MdB, DIE LINKE, Rede, S. 23742B
Dr. Sabine Sütterlin-Waack, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 23743B
Katja Keul, MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Rede, S. 23744B
Alexander Hoffmann, MdB, CDU/CSU, Rede, S. 23745B
Beschluss:
S. 23746B - Annahme in Ausschussfassung (18/10485, 18/12427), Artikel 3 Nr. 3 und Artikel 7, einstimmig
S. 23746B - Annahme in Ausschussfassung (18/10485, 18/12427), übrige Teile
 
BT -
3. Beratung
 
18.05.2017 - BT-Plenarprotokoll 18/234, S. 23746C
Beschluss:
S. 23746C - Annahme in Ausschussfassung (18/10485, 18/12427)
 
BR -
Unterrichtung über Gesetzesbeschluss des BT, Urheber: Bundestag
 
16.06.2017 - BR-Drucksache 460/17
Ausschüsse:
Rechtsausschuss (federführend)
BR -
Empfehlungen der Ausschüsse
 
22.06.2017 - BR-Drucksache 460/1/17
 
Absetzung von TO 
BR -
Vertagung
 
07.07.2017 - BR-Plenarprotokoll 959, TOP 17, S. 325A
Beschluss:
S. 325A - Absetzung von TO (460/17)